Neuseeland heißt das Küchen-Ziel. Der 15-jährige Julian Zumpf vom Gasthof Hueber war bei Wettbewerb vorne dabei.

Von Anna Faltner. Erstellt am 13. Oktober 2018 (13:33)
Faltner
„Zauberlehrling“ Julian Zumpf zeigt Junior-Chefin Silvia Aigner vom Gasthof Hueber in St. Georgen, wie das Bierzapfen funktioniert.

Den Traum einmal Koch zu werden, hatte der Scheibbser Julian Zumpf schon in der Volksschule. „So ziemlich alle wollten mir das ausreden, weil es ein stressiger Beruf ist und man viel am Wochenende arbeiten muss“, erzählt der 15-Jährige. Das hielt ihn aber nicht ab: Vor zwei Monaten startete er seine Lehre als Gastronomiefachmann im Gasthof Hueber in St. Georgen.

Seine Liebe zum Servieren bewies Julian beim Zauberlehrlingswettbewerb der NÖ Wirtshauskultur. Egal ob Bier zapfen, Tisch eindecken oder Weinservice – die Aufgaben meisterte der Lehrling nach nur sieben (!) Wochen Lehrzeit ohne Probleme. „Weil es mir ganz einfach Spaß macht. Als Koch kann man sich frei in der Küche austoben, im Service mag ich den direkten Kontakt zu den Gästen“, sagt er.

In der Branche will der 15-Jährige auf jeden Fall bleiben. Denn er hat sich ein hohes Ziel gesteckt: „Mein eigenes Lokal in Neuseeland. Das wäre mein absoluter Traum.“ Das Engagement ihres Lehrlings freut auch Junior-Chefin Silvia Aigner. „Wir freuen uns, wenn es junge Leute gibt, die das wirklich machen wollen. Das Zeug dazu hat Julian auf jeden Fall“, lobt sie.