St. Pölten , Scheibbs

Erstellt am 28. Februar 2017, 05:21

von NÖN Redaktion

Handtaschenraub: Letzter Zeuge wird gesucht. Ein 16-jähriger aus dem Bezirk Scheibbs und ein 17-jähriger aus St. Pölten versuchten, eine 59-Jährige zu berauben.

 |  NOEN, Symbolfoto/Jackson

Zwei Zeugen haben am frühen Donnerstagabend in St. Pölten jugendliche Handtaschenräuber gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Nach Polizeiangaben hatten die beiden in einer Gasse im Zentrum von einer 59-Jährigen die Geldbörse gefordert und der Frau in der Folge ihre Umhängetasche entrissen.

Ein Angestellter eines Restaurants hörte die Hilferufe des Opfers. Dem 34-Jährigen gelang es, einen der Flüchtenden anzuhalten und zu fixieren. Ein Kollege kam ihm zu Hilfe, er verfolgte und stellte den zweiten Burschen. Laut der NÖ Landespolizeidirektion hatten zwar mehrere Passanten den Vorfall bemerkt, seien aber nicht eingeschritten und verständigten auch nicht die Exekutive.

Mutmaßliche Täter waren geständig

Die Verdächtigen (16 und 17) aus den Bezirken Scheibbs und St. Pölten-Land dürften alkoholisiert gewesen sein. Beide waren geständig und wurden der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Den Erhebungen zufolge sollen die beiden einige Minuten zuvor versucht haben, einen Mann zu berauben. Diesem gelang jedoch die Flucht. Er werde nun ersucht, sich mit dem Stadtpolizeikommando St. Pölten (059133/353333) in Verbindung zu setzen.