Ein Platz für kreative Lösungen in Wieselburg

In der ehemaligen Queiser Druckerei in Wieselburg entsteht ein neuer Co-Working-Space.

Erstellt am 14. Juli 2021 | 17:47
440_0008_8123776_erl28wbg_ecospace_michael_lindner_c_epl.jpg
Michael Lindner brennt für seinen „ecospace“. Mit den Räumlichkeiten in der ehemaligen Druckerei Queiser in der Neubaugasse hat der Verein jetzt auch genug Entfaltungsspielraum.
Foto: Eplinger, Eplinger

Mit seinem Start-up „ecospace“, einem „Kollaborations- und Innovationszentrum für Start-ups, KMUs & für innovative Persönlichkeiten“ (Eigendefinition laut Homepage), war Michael Lindner vor zwei Jahren der erste Gründer, der im Rahmen des Leader-Projekts „Gründung findet Stadt“ in Wieselburg gefördert wurde. Mittlerweile war der Platz im Wieselburger Zentrum – dort hatte er sich in ein rund 100 m 2 großes Büro in der Adalbert Stifter Straße eingemietet – schon viel zu klein geworden.

„Wir platzten aus allen Nähten“, schildert Initiator Michael Lindner, der im Jänner des heurigen Jahres „ecospace“ in einen eigenen Verein umgewandelt hat und nun in den ehemaligen Räumlichkeiten der Druckerei Queiser in der Neubaugasse eine neue Heimstätte gefunden hat.

„Wir haben junge wie auch etablierte Unternehmen aus Wieselburg und der Region, die vor allem das Netzwerken und Teilen von Wissen und Ressourcen schätzen.“ Michael Lindner

Mittlerweile zählt der Verein 32 Mitglieder. „Wir haben junge wie auch etablierte Unternehmen aus Wieselburg und der Region, die vor allem das Netzwerken und Teilen von Wissen und Ressourcen schätzen. Bei uns steht Kooperation an vorderster Stelle, dabei darf es auch zu keinem Konkurrenzdenken kommen. Wir bemühen uns, kreative Lösungen für Probleme zu finden, die viele Start-ups, Einzel- oder Kleinunternehmer haben. Das geht gemeinsam einfach besser“, sagt Lindner, der dem Verein „ecospace“ nun als Obmann vorsteht und hauptberuflich die Personalvermittlung qualityfox führt.

Derzeit fünf Unternehmen in Co-Working-Space

Im neuen Co-Working-Space in der ehemaligen Druckerei Queiser – sie stand seit Sommer 2020 leer – können Firmen Schreibtische, Konferenzräume, Lagerflächen oder Eventhallen jederzeit und individuell buchen. Derzeit teilen sich fünf Unternehmen die Büroflächen. Neben qualityfox sind das Green Line Regio (Güter von der Straße auf die Schiene), Lieblingsplan (Innenarchitektur), brennz.media (Werbeagentur) sowie GemeindeTV und Berglandfilm.

„Wir wollen Wissen und Ressourcen teilen, um gemeinsam wachsen zu können“ Michael Lindner

„Wir streben auch nach einer engen Zusammenarbeit mit anderen Netzwerken wie dem BetaCampus in Waidhofen oder auch unseren Nachbarn von der Fachhochschule. Wir wollen Wissen und Ressourcen teilen, um gemeinsam wachsen zu können“, schildert Lindner.

Monatlich finden im „ecospace“ auch offene Events zu spannenden Themen statt. So referiert am Donnerstag, 15. Juli, Alberto Nodale über „5 Sales Hacks und der Weg von Wieselburg in Silicon Valley“. Nodale war Student am FH-Campus Wieselburg und gilt mittlerweile als anerkannter Verkaufsexperte und Speaker. Anmeldung notwendig: hello@ecospace.at.