Single-Release: Verena Koppendorfers "Lost Dreams, big plans"

Verena Koppendorfers neue Single lädt zum Eintauchen und Träumen ein.

Erstellt am 14. November 2021 | 18:00
Verena Koppendorfer
Aufgewachsen in Steinakirchen, zog es Verena Koppendorfer bald in die Wiener Welt der Musik und des Gesangs hinaus. Sie lebt und arbeitet in der Hauptstadt, hat je
Foto: Lisa Zalud

„Jeder Song ist wie eine Tür zu einer einzigartig konstruierten Klangwelt.“ Diese Tür hat „Ivery“ alias Verena Koppendorfer vergangenen Freitag für die Ohren der Welt geöffnet. Sie widmet sich darin jenen Träumen, an denen wir Menschen festhalten, in der Hoffnung nie wieder aus ihnen zu erwachen.

Mit der Zeit werden diese Traumvorstellungen jedoch immer blasser, bis sie schließlich ganz aus unserem Leben und unserem Gedächtnis verschwinden. Verena führt die Zuhörer in ihrem Lied durch diese Gedankenreise - angefangen von zaghaften Einstiegstönen, über den energischen Refrain mit kräftigen Schlagzeugrhythmen, bis hin zum abrupten Erwachen aus der musikalischen Utopie.

Die Single „Lost Dreams“ im Alternative Pop-Stil mit Elementen aus Soul, Rock und Folk dient als Auftakt ihres ersten großen Musikprojekts, das der Steinakirchnerin neben Kreativität und Selbstverwirklichung auch einiges an Disziplin abverlangte: „Der Prozess eines Songs hört nicht beim Schreiben auf, auch das Aufnehmen, Hochladen und Bewerben braucht viel Zeit.“

Instrumental unterstützt wurde sie dabei von ihrem Vorarlberger Freund Michael Schatzmann, der neben dem Schlagzeug auch am Mischpult saß und dem Steinakirchner Gitarristen Simon Blankenbichler.
Interessierte dürfen sich auf eine vielversprechende Zukunft freuen: Die Wiener Sängerin plant, fortan alle zwei Monate eine neue Single zu publizieren, um nächsten Sommer Schallplatten damit zu pressen. Auch Verenas größter Wunsch, ihre Lieder live auf der Bühne zu singen, wird sich – so Corona will – bald verwirklichen.