Leitungen sind bald verlegt

Die Bauarbeiten am Lonitzberg schreiten voran: Etwa 50 Prozent der Wasserleitung sind verlegt. Anfang Oktober werden die beiden Hochbehälter errichtet.

Anna Faltner Erstellt am 16. September 2021 | 10:56
440_0008_8175421_erl37steinakirchen_wva.jpg
Besichtigung der Bauarbeiten am Lonitzberg (von links): Gemeinderat Thomas Stockinger, Johann Walsberger (Firma Traunfellner), Marion Schachinger und Raimund Schuster (Ziviltechnik Schuster), Bürgermeister Wolfgang Pöhacker, Kurt Brüller und Jürgen Zichtl (Firma Traunfellner).
Foto: Gemeinde

Seit Mitte Juli laufen die Bauarbeiten an der neuen Wasserversorgungsanlage am Lonitzberg. Dass eifrig gearbeitet wird, ist unübersehbar. Mehr als zehn Kilometer, also über 50 Prozent, der Wasserleitung sind verlegt. In der Vorwoche war Bürgermeister Wolfgang Pöhacker (ÖVP) unterwegs für die Hausanschlussbegehung.

„In den nächsten Wochen wird weiterverlegt. Ende September sollen circa 80 Prozent der Wasserleitung verlegt sein“, hofft der Ortschef. Darüber hinaus wird die Steuerungsanlage vom Brunnen Aufeld erweitert. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurden die Elektroinstallationen sowie die Druckprüfung vergeben.

Anzeige

„Anfang Oktober starten wir dann mit der Errichtung der beiden Hochbehälter. Wir wollen heuer noch so weit wie möglich kommen“, skizziert Pöhacker den Zeitplan. Die Fertigstellung des zwei Millionen Euro schweren Projekts ist bis Herbst 2022 geplant.