Neue Ordination: Silvestertag wird erster Ordinationstag

Ende Dezember wird Doktor Anton Danzer seine neuen Ordinationsräumlichkeiten im Volksbank-Gebäude in Steinakirchen beziehen.

Erstellt am 24. November 2021 | 04:33
440_0008_8235965_erl47stk_ordinationdrdanzer_scheuchelba.jpg
Lokalaugenschein auf der Baustelle, von links: Hannes Scheuchelbauer, Anton Danzer, Wolfgang Pöhacker und Leopold Hörndler.
Foto: Christian Eplinger

Mangel an Baustoffen? Zeitverzögerungen? Davon ist beim Ausbau der Ordinationsräumlichkeiten für Doktor Anton Danzer im zweiten Obergeschoß des Steinakirchner Volksbank-Gebäudes nichts zu spüren. „Wir sind sogar eine Woche vor dem Bauzeitplan“, freut sich Architekt Leopold Hörndler bei einem Lokalaugenschein mit Doktor Danzer, Volksbank-Direktor Hannes Scheuchelbauer und Bürgermeister Wolfgang Pöhacker auf der Baustelle.

„Es haben hier von Beginn weg alle Beteiligten ideal zusammengespielt“, lobt auch Hannes Scheuchelbauer. Begonnen hat dies mit dem Entschluss von Doktor Danzer, als praktischer Arzt im Steinakirchner Pfarrgebiet zu bleiben, nachdem der Starkregen Ende Juli seine Ordinationsräumlichkeiten in Wolfpassing unbenutzbar gemacht hat. Das Griss um einen praktischen Arzt im Bezirk war ohnehin groß. „Ich hatte mehrere Angebote von umliegenden Gemeinden, wollte aber meinen Patienten treu bleiben“, schildert Danzer.

Bin hier mehr Kapellmeister als Architekt.“ Leopold hörndler

Schnell wurde man sich auch über die Mietkonditionen mit der VBV Vermögensverwaltungs GmbH, die Eigentümer des Gebäudes ist, einig. Die 150 m² großen Räumlichkeiten im zweiten Obergeschoß des 2012 eröffneten Gebäudes waren bislang noch im Rohbauzustand. Leopold Hörndler, der schon den Bau selbst geplant hatte, übernahm im Auftrag von der VBV und von Doktor Danzer die Planung und Baukoordination. Insgesamt 22 Gewerke sind dabei unter einen Hut zu bringen – fast ausschließlich Firmen der Region oder Kunden der Volksbank. „Die Kooperation aller Beteiligten war und ist großartig. Wir sind aktuell mit dem Innenausbau und den Installationen praktisch fertig. Anfang Dezember kommen die Möbel, bis 15. Dezember soll baulich alles fertig sein“, schildert Hörndler.

Neben dem Office- und einem abgetrennten Wartebereich kommen zwei große Behandlungsräume und fünf kleinere Therapieräume sowie Sanitärräumlichkeiten. „Ich freue mich auf die Rückkehr nach Steinakirchen, auch wenn ich jetzt für die Übergangslösung in Scheibbs sehr gut aufgenommen worden bin. Aber mit dem Standort Steinakirchen haben meine Patienten wieder kürzere Anfahrtswege“, weiß Anton Danzer, der seinen ersten Ordinationsdienst am 31. Dezember in den neuen Räumlichkeiten machen will. „Da haben wir dann zu Silvester gleich mehrfach Grund zum Anstoßen“, sagt der Arzt. Die offizielle Praxiseröffnung soll am 3. Jänner erfolgen.

Für Danzer ist es eine Rückkehr nach Steinakirchen, wo er von 2008 bis 2017 tätig war, ehe er nach Wolfpassing übersiedelte. „Wir freuen uns, dass Doktor Danzer zurückkommt, und haben hier dann ein kleines Gesundheitscenter, da auch Doktor Christian Kozlowski im ersten Obergeschoß seine Ordinationsräumlichkeiten hat und gleich gegenüber die Apotheke situiert ist“, zeigt sich Bürgermeister Wolfgang Pöhacker sehr zufrieden.