‚Royaler‘ Schliff für Brücke zum Schloss. Erlaufbrücke bei Schloss Ernegg wird 2020 saniert, zusätzlich wird Flutschutz errichtet.

Von Anna Faltner. Erstellt am 26. September 2019 (03:41)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
2020 will die Marktgemeinde Steinakirchen in die Sanierung der alten Erlaufbrücke Richtung Schloss Ernegg investieren.
Zuser

Ein kosten- und bauintensives Projekt hat sich die Marktgemeinde in der jüngsten Gemeinderatssitzung für das nächste Jahr auf die Agenda gesetzt – und zwar die Sanierung der Erlaufbrücke beim Schloss Ernegg.

„Die Holzbrücke steht auf Eisenträgern. Ein Mittelpfeiler steht direkt in der Erlauf. Der ist schon komplett morsch. Die Brücke ist also wirklich dringend sanierungsbedürftig“, berichtet VP-Bürgermeister Wolfgang Pöhacker. Momentan wird noch auf die wasserrechtliche Bewilligung gewartet, 2020 soll das Großprojekt dann in Angriff genommen werden. „Eine genaue Kostenaufstellung gibt es nicht. Aber wir gehen von etlichen 100.000 Euro aus“, will sich der Ortschef noch nicht festlegen.

Neben Sanierung steht auch Flutschutz am Plan

Denn neben der Brückensanierung sollen auch gleich Hochwassermaßnahmen getroffen werden. Konkret soll ein kleiner Damm errichtet werden, der den Bereich rund um die Golfclub-Anlage Steinakirchen vor zukünftigen Überflutungen schützen soll.