Statue erstrahlt in neuem Glanz. Die Statue des heiligen Nepomuk im Unteren Markt in Steinakirchen wurde fachmännisch saniert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Dezember 2020 (16:48)
Cäcilia Achleitner aus Zarnsdorf freut sich über die gelungene Renovierung der Statue des heiligen Johannes Nepomuk.
Pfarre

Die Statue des heiligen Johannes Nepomuk im Unteren Markt erstrahlt im neuen Glanz. „Gerade in der Barockzeit war diese Persönlichkeit so beliebt, dass in fast jedem Ort im Mostviertel eine solche Figur zu finden ist“, erzählt Pfarrer Hans Lagler. Ein „Geheimcode“ ziert das religiöse Denkmal und verbindet den besonderen Platz mit der Geschichte der über 1.000 Jahre alten Pfarrgemeinde von Steinakirchen. Durch die fachmännische Sanierung der Firma Richard Ehrlich aus Scheibbs konnten alle Schäden behoben werden. „So ein Platz lässt die Menschen von heute dankbar auf frühere Generationen zurückschauen und ist zugleich ein Auftrag, ihr wertvolles Erbgut der Nachwelt zu übergeben“, sagt Lagler.