Tagesbetreuung freut sich über mehr Zulauf. Ab Frühjahr könnten es bis zu 15 Kinder werden. Gemeinde Steinakirchen kauft zusätzliche Ausstattung und passt Elternbeiträge an.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 18. November 2020 (15:16)
Vizebürgermeisterin Iris Steindl (VP) freut sich über die positive Entwicklung.
Eplinger

Seit 2017 gibt es die Tagesbetreuungseinrichtung (TBE) für Kinder zwischen ein und zweieinhalb Jahren, die in der Steinakirchner Mittelschule untergebracht ist. Waren es bislang immer nur so fünf bis sieben Kinder, so rechnet Ausschussvorsitzende Vizebürgermeisterin Iris Steindl (VP) nach Auskunft von TBE-Leiterin Daniela Steindl ab Frühjahr mit bis zu 15 Kindern. „Da unsere Kindergartengruppen voll sind, werden künftig auch einige zweieinhalbjährige Kinder die Tagesbetreuung besuchen“, weiß Iris Steindl.

Daher beschloss der Steinakirchner Gemeinderat auch den Ankauf zusätzlicher Ausstattung für insgesamt 15 Kinder um 4.487 Euro sowie eine Neufestsetzung der Elternbeiträge ab 1. Jänner 2021. Einzelne Tage werden dabei billiger, die Betreuung die gesamte Wochen hindurch wird dagegen teurer (siehe Infobox). Für die zweieinhalbjährigen Kinder ist die TBE übrigens kostenlos.

Der Antrag von Iris Steindl wurde mit drei Stimmenthaltungen der VP-Mandatare Patrick Dorninger, Thomas Wischenbart und Clemens Teufel beschlossen.