Die Heiligen Drei Könige sind im Bezirk Scheibbs unterwegs

Erstellt am 04. Januar 2022 | 06:57
Lesezeit: 2 Min
In vielen Pfarren des Bezirks Scheibbs sind dieser Tage wieder die Heiligen Drei Könige unterwegs und sammeln heuer für indigene Völker im brasilianischen Regenwald.
Werbung

Knapp vor dem Jahreswechsel besuchten die Sternsinger aus der Pfarre Strasshof (Bezirk Gänserndorf) auch Ministerin Klaudia Tanner aus Gresten im Verteidigungsministerium. 

Caspar, Melchior und Balthasar hatten auch, wie es sich für die „Heiligen Könige“ gehört, drei Geschenke mit dabei: Sternsingertee und -kekse, Fairtrade-Produkte zum Naschen und ein Porträt eines indigenen Jungen aus Amazonien. Teresa Millesi, Vorsitzende der Katholischen Jungschar, stellte den Bezug zum Foto her: „Bei der heurigen Sternsingeraktion stehen wir speziell den indigenen Völkern im brasilianischen Amazonasgebiet zur Seite. Der Schutz ihrer Landrechte ist zugleich Klimaschutz, weil der Regenwald die grüne Lunge der Erde ist.“

Die Sternsingeraktion verbindet lebendiges Brauchtum mit dem Einsatz für eine bessere Welt. Mit den Spenden werden jedes Jahr rund 500 Hilfsprojekte in Afrika, Lateinamerika und Asien unterstützt. Und jeder kann den Einsatz der Kinder als „Vierter Königin“ unterstützen: Spenden kann man auch auf www.sternsingen.at/spenden oder direkt auf das Spendenkonto (IBAN: AT23 6000 0000 9300 0330, Kontoinhaber: Dreikönigsaktion). Und das Versenden des Sternsingersegen an Verwandte und Freunde ist auf www.sternsingen.at/clickandbless möglich.

Werbung