Göstlinger Bauarbeiten gehen ins Finale. Zwei groß angelegte Straßensperren sorgen ab Wochenbeginn in Göstling für Verkehrsbehinderungen.

Von Claudia Christ. Erstellt am 30. Juni 2020 (04:44)
Völlig planmäßig wird die Sanierung des ersten Teilstückes der Hochkar-Hochalpenstraße in dieser Woche abgeschlossen.
Perschl

Seit Mitte Mai wurde am ersten Abschnitt der groß angelegen Sanierung der Hochkar-Hochalpenstraße gearbeitet. Am Beginn der Woche ging es mit den Asphaltierungsarbeiten in die finale Phase des ersten 700-Meter langen Teilstückes.

„Die Arbeiten sind gut gelaufen und wir lagen trotz des schlechten Wetters voll im Zeitplan“, erklärt Gert Kratzer von der NÖ-Straßenbauabteilung.

Montag und Dienstag muss nun die Hochkar-Hochalpenstraße noch einmal für den Verkehr total gesperrt werden. Für heuer sind aber damit die Arbeiten abgeschlossen.

Insgesamt werden in den nächsten fünf Jahren über vier Millionen Euro in die Generalsanierung der 9,5 Kilometer langen Straße hinauf auf den Hochkar fließen.

Verzögerungen auf der LB31 möglich

Eine Totalsperre ist auch auf der LB31 im Gemeindegebiet Göstling vom Dienstag, 30. Juni (20.30 Uhr), bis Freitag, 3. Juli (4 Uhr), aufgrund von Asphaltierungsarbeiten notwendig.

Der öffentliche Verkehr wird mit kleinen Shuttlebussen über den Ybbstalradweg umgeleitet. Der Radverkehr wird dabei durch Bedienstete der Straßenmeisterei jeweils kurzfristig angehalten, wenn sich die Shuttlebusse auf dem Ybbstalradweg befinden. Es ist daher für Radfahrer mit Wartezeiten am Ybbstalradweg zu rechnen.