Mostprinzession beim 19. königlichen Festival

Ein besonderer letzter Auftritt gebührte der stellvertretenden Mostprinzessin des Landjugend-Bezirks Gaming Barbara Lindebner beim 19. Königlichen Festival in Südtirol.

Erstellt am 11. Mai 2018 | 03:35
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7246910_erl19gaming_hoheiten_3spaltig_neu.jpg
Foto: privat

Am 1. Mai fand das 19. Königliche Festival in Natz-Schabs (Brixen, Südtirol) statt. Rund 50 Produkthoheiten aus Italien, Österreich, Deutschland und Ungarn folgten der Einladung von Apfelkönigin Anna Michaeler. Als einzige beiden österreichischen Hoheiten waren die Tiroler Radieschenprinzessin Diana und die stellvertretende Mostprinzessin des Landjugend-Bezirks Gaming Barbara Lindebner mit dabei.

Anzeige

440_0008_7246883_erl19gaming_hoheit1.jpg
Die stellvertretende Mostprinzessin des Landjugend-Bezirks Gaming Barbara Lindebner (links) und die Tiroler Radieschenprinzessin Diana (linkes Bild) waren die einzigen österreichischen Hoheiten und die rund 50 Produkthoheiten beim 19. Königlichen Festival in Natz-Schabs.
Foto: privat

Die Höhepunkte des Festivals waren die königliche Meile und der Festumzug am 1. Mai, an dem auch verschiedene Ehrengäste unter anderem eine ehemalige Miss Südtirol und Skirennläufer Christoph Innerhofer teilnahmen.

Für Barbara Lindebner war dies der letzte Auftritt in ihrem Amt als stellvertretende Mostprinzessin, das sie zwei Jahre lang ausgeübt hat. „Ich war bereits voriges Jahr in Südtirol – da war es in der Facebook-Gruppe der Produkthoheiten ausgeschrieben – und habe damit heuer eine persönliche Einladung bekommen, die ich gerne wahrgenommen habe“, berichtet die 20-jährige Büroangestellte. „Ich habe meinen letzten Einsatz als stellvertretende Mostprinzessin des Landjugend-Bezirks Gaming sehr genossen und wünsche meiner Nachfolgerin ebenso viel Spaß und unvergessliche Erinnerungen.“