Die Wildnis hautnah erleben in Lunz am See

Erstellt am 16. Juni 2022 | 06:04
Lesezeit: 2 Min
Haus der Wildnis
Foto: Theo Kust
Urwalderlebnis pur erwartet die Besucher beim „Tag der Wildnis“ am 17. Junz in Lunz am See. Bundesforste und Wildnisgebiet laden zum Familientag.
Werbung
Anzeige

Das Haus der Wildnis in Lunz am See bringt das UNESCO Weltnaturerbe Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal mit modernster Museumstechnik einem breiten Publikum näher. Am Freitag, 17. Juni, gibt es die besondere Gelegenheit, das Haus und die einzigartigen Lebensräume des Wildnisgebietes bei einem spannenden Familientag zu entdecken.

„Mit dem Haus der Wildnis ermöglichen wir den Menschen Einblicke in den sensiblen Lebensraum Urwald – dank modernster Technik auf ganz interaktive Weise. Wir freuen uns, der Region und ihren Gästen das Haus und das Gebiet am Tag der Wildnis mit einem vielfältigen Programm an Stationen, Führungen und Exkursionen näherzubringen“, so Ramona Schmidt, Leiterin des Hauses.

Beim Barfuß-Parkour, an der Bastel-, Rätsel- und Malstation oder beim Zapfenzielschießen ist Spaß und Action garantiert. Eine Station mit kleinem Aquarium und Terrarium macht es möglich, verschiedenste Wasser- und Bodentiere mit Mikroskop und Becherlupe selbst zu entdecken.

Bei der Wissensstation Greifvögel kann man schätzen, wie groß wohl ein Steinadler ist und Spannweiten, Silhouetten, Skelette und Knochen der verschiedenen Greifvogelarten vergleichen. Auch das „Wild.LIve! Mobil“, die mobile Waldschule der Bundesforste, ist an diesem Tag in Lunz am See im Einsatz.

Das umfangreiche Rahmenprogramm findet in der Zeit von 9 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt zum Familienfest ist frei.

Weiterlesen nach der Werbung