Kalender Girls im Schloss Weinzierl

Erstellt am 24. September 2018 | 09:15
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das Stück „Kalender Girls“ brachte nicht nur zum Lachen, sondern berührte auch.
Werbung

Am Freitag war das Schauspiel Scheibbs mit der Tragikomödie „Kalender Girls“ zu Gast im Schloss Weinzierl. Das Original von Tim Firth wurde unter der Regie von Christina Meister-Sedlinger erneut aufgeführt. Im Vorjahr hatte das Stück im Rahmen des Scheibbser Theaterherbstes für volle Ränge gesorgt.

Bis auf Ausnahme der Regisseurin bestand das Ensemble aus Laien-Schauspielern, davon ließen sich die Kalender Girls jedoch nichts anmerken. Mit gekonntem schauspielerischem Ausdruck verkörperte jede die Eigenheiten ihrer Figur. Das dreistündige Stück mit der humorvollen Frauenrunde bringt zum Lachen, erzählt aber gleichzeitig auch das ergreifende Schicksal eines schwer Erkrankten.

Werbung