Turnier, Disco und Fest im Dürrhäusl . Nach einem Jahr Zwangspause fand am Samstag in Oberndorf wieder das traditionelle Dürrhäuslfest sowie das 24. Andreas Karner Gedenkturnier statt. Denn Beginn machte am Freitagabend eine Mega-Party im Discozelt.

Von Gerhard Rötzer. Erstellt am 25. Juli 2021 (08:40)

Trotz strenger Einhaltung der gültigen Corona Regeln (3G) kamen so viele zum Dürrhäuslfest wie schon lange nicht mehr. Im Vorfeld haben die Veranstalter lange beratschlagt ob sie unter diesen Umständen das Fest heuer organisieren sollen. Der riesen Erfolg zeigt dass die Entscheidung richtig war.

Am Freitag heizten die "Sunny Brothers" mit SHRF on Turns im Discozelt dem Publikum richtig ein. Am Samstag ging nach dem Fußball Kleinfeldturnier in der „Baumbach Arena“ das Dürrhäuslfest mit den Dämmer-Schoppen weiter. Als Vorgruppe spielte der „Bründler Sauhaufen“ den Dämmerschoppen, danach sorgten die „Haberfeldtreiber“ Christian Aigelsreiter, Christian Lugbauer, Reinhard Dollfuß und Hannes Grollhofer für Tanzmusik und Unterhaltung.

Die Vereinsmitglieder verwöhnten ihre Gäste mit Würstel vom Grill und Bier vom Fass sowie mit Kaffee und hausgemachten Mehlspeisen. Die Organisatoren durften sich an beiden Tagen über eine sehr gut besuchte, gelungene Veranstaltung freuen.

Beim 24. Andreas Karner Gedenkturnier matchten sich zehn Mannschaften am grünen Rasen. Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen, mit Kreuz- und Platzierungsspielen. Als Sieger gingen die Titelverteidiger der Mannschaft 1. FC Spritzerschuss hervor, gefolgt von den Zweitplatzierten, dem 1. FC Unterwölbling und Birac benja luka.  Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften Sunset Lounge,  HC Dürrhäusl,  Summaspritzer, FC Corona, UFW St. Georgen und die Kellermeister. Zum Torschützenkönig wurde Fabian Fürst (8 Tore, 1. FC Unterwölbling) gekürt. Bester Spieler war Patrick Taschl (1. FC Spritzerschuss), bester Tormann Christoph Pohl ( 1. FC Unterwölbling),