Erste Corona-Impfungen im Scheibbser Klinikum. Nur mehr sechs Coronapatienten im Scheibbser Spital. Seit Freitag werden dort Mitarbeiter geimpft.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 13. Januar 2021 (05:42)
Roland Peter, maßgeblich beteiligt an der Aufbereitung der Covid-19-Sicherheitsvorkehrungen, war der erste Mitarbeiter des Landesklinikums Scheibbs, der die Impfung vom Ärztlichen Direktor Erwin Schwaighofer erhielt. Pflegedirektor Andreas Zeilinger und die Kaufmännische Direktorin Klaudia Watzinger assistierten.
Landesklinikum Scheibbs/Karner

Diplomkrankenpfleger Roland Peter, Hygienefachkraft und maßgeblich beteiligt an der Aufbereitung der Covid-19-Sicherheitsvorkehrungen im Scheibbs Landesklinikum, war am Freitag der erste Mitarbeiter des Klinikums, der mit dem Corona-Impfstoff von Bio NTech/Pfizer geimpft wurde.

Um einen reibungslosen Impfstart zu gewährleisten, unterstützten auch die Mitglieder der Kollegialen Führung tatkräftig den Ablauf. Die Kaufmännische Direktorin Klaudia Watzinger übernahm die Administration (Bestätigung im Impfpass sowie Eintrag im elektronischen Impfpass), Pflegedirektor Andreas Zeilinger bereitete den Impfstoff auf und der Ärztliche Direktor Erwin Schwaighofer führte die Impfung durch.

„Alle Mitarbeiter haben die Impfung gut vertragen und die Verabreichung verlief komplikationslos“, freut sich Erwin Schwaighofer über den positiven Ablauf an den ersten Impftagen.

Ab Donnerstag starten auch im Pflege- und Betreuungszentrum Scheibbs die Coronaimpfungen der Mitarbeiter, Bewohner und ehrenamtlichen Mitarbeiter. „Die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, ist sowohl unter den Mitarbeitern als auch bei den Bewohnern sehr hoch“, weiß PBZ-Direktor Norbert Loschko. Insgesamt hat die NÖ Landesgesundheitsagentur in der ersten Jännerwoche rund 7.500 Impfdosen erhalten. Damit wurde die Impfaktion in den Gesundheitseinrichtungen des Landes gestartet.

Eine deutliche Entspannung gibt es in den beiden Einrichtungen auch bezüglich der aktuellen Fallzahlen. Das PBZ Scheibbs, wo vor Weihnachten ein Coronacluster mit über 50 positiven Coronafällen unter den Bewohnern und Mitarbeitern aufgetaucht war, ist mittlerweile wieder praktisch corona frei. „Eine Bewohnerin wird aktuell noch als erkrankt gewertet“, erklärt Bernhard Jany. Allerdings auch sie sollte in den nächsten Tagen wieder genesen sein.

Trotz aller positiven Entwicklung gab es in der Vorwoche noch einen Corona-Todesfall im PBZ Scheibbs. Ebenfalls einen Toten vermeldete das LK Scheibbs in der Vorwoche. Damit stieg die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn auf 40. Aktuell werden sechs Coronapatienten im LK Scheibbs betreut, keiner davon auf der Intensivstation.