Mit fast 2 Promille gegen Laterne und Hausmauer. Stark alkoholisierter Scheibbser verlor auf Dreimärkter straße Kontrolle über sein Auto.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. Juni 2020 (09:57)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Alkolenker Symbolbild
Symbolbild
Shutterstock, frank60

Samstagvormittag kurz nach 11 Uhr – für einen 57-jährigen Scheibbser scheinbar nicht zu früh, um stark alkoholisiert zu sein. Dass er sich dann auch noch hinter das Steuer seine Autos gesetzt hatte, wurde ihm schließlich zum Verhängnis. In der Dreimärkterstraße Richtung Neubruck kam er in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab, stieß mit der Front seines Autos gegen eine Straßenlaterne, rammte ein Verkehrszeichen und krachte schließlich gegen eine Betonmauer.

Passanten halfen dem Mann aus dem Fahrzeug, das Rote Kreuz brachte ihn ins LK Scheibbs. Ein vor Ort durchgeführter Alkomattest ergab 1,94 Promille. Polizeibeamte nahmen dem 57-jährigen sofort den Führerschein ab. Das schwer beschädigte Fahrzeug wurde von den Feurwehren Neustift und Scheibbs mittels Kran geborgen.