Kein Verständnis für Randale in Steinakirchen

Erstellt am 28. April 2021 | 18:23
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_8069324_erl17steinakirchen_vandale.jpg
Aufkleber mit der Aufschrift „Ultras Barca“, vermutlich ein Fußballfanclub, zieren zahlreiche Straßenschilder in Steinakirchen.
Foto: Ewald Augsten, Ewald Augsten
Nicht zum ersten Mal kam es am Haberg vor Kurzem zu einer Sachbeschädigung. Weiters verwundern Aufkleber im Ort.
Werbung
Anzeige

Rund um Ostern und zuletzt vor zwei Wochen war es der Fall, dass beim Sonnwendkreis am Haberg randaliert wurde. In der Vorwoche bemerkte NÖN-Leser Ewald Augsten noch provokante Aufkleber auf Straßenschildern und machte seinem Ärger mit einem Leserbrief Luft (siehe weiter unten). Die NÖN hat sich erkundigt, ob es in letzter Zeit häufiger zu Sachbeschädigungen gekommen ist.

Laut ÖVP-Bürgermeister Wolfgang Pöhacker nicht. „Der Haberg ist sowieso ein Anziehungspunkt, auch für die jüngeren Bürger. An und für sich funktioniert das schon gut. Aber es kommt leider öfter vor, dass dort Müll liegt. Oder wie jetzt, etwas zerstört wird. Dafür habe ich aber wirklich kein Verständnis“, betont Pöhacker.

Der jüngste Vorfall am Haberg, bei dem eine gusseiserne Gartenbank zerstört wurde, wurde zur Anzeige gebracht. Was es mit den Aufklebern auf Straßenschildern und Laternen auf sich hat, weiß der Ortschef nicht.

Werbung