Workshops in Kinderbuchhaus Schneiderhäusl in Oberndorf. Jubelsonntage nennt sich eine Veranstaltungsreihe im Kinderbuchhaus Schneiderhäusl in Oberndorf.

Von Karin Katona. Erstellt am 13. März 2021 (04:32)

Künstler machen Kreativ-Workshops zum Thema Buch mit Kindern und ihren erwachsenen Begleitern. Dabei stellen sie ein Buch und eine gestalterische Technik vor und fordern im Anschluss zum Mitmachen auf. „Es waren bisher immer sehr schöne, beeindruckende Begegnungen für die Kinder, aber auch die Erwachsenen“, sagt Renate Habinger, die Gründerin des Kinderbuchhauses.

Seit einem Jahr ist sie allerdings, was ihre Ausstellungen und Veranstaltungen angeht, dank Corona ständig am Verschieben und Umplanen. Für die Jubelsonntage hat Habinger eine gute Lösung gefunden: Diese finden nun – wie schon vorher einmal im Monat – online statt. Jeweils um 14 Uhr wird ein neues Video freigeschaltet. Alle bereits gezeigten Videos sind weiterhin auf Youtube zu sehen.

Renate Habinger erklärt, warum es ihr so wichtig ist, die Jubelsonntage weiterzuführen: „Kultur ist ein Grundnahrungsmittel, nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene. Mit den Online-Workshops tun wir sowohl für die Kinder als auch für die Künstler etwas.“ Einen positiven Aspekt der Videos sieht Renate Habinger in der größeren Reichweite. „Bei den normalen Jubelsonntagen ist die geschätzte Reichweite etwa ein Umkreis von 100 Kilometern. Mit den Videos kann ich mehr Menschen erreichen. Ich habe sogar Rückmeldungen aus Deutschland bekommen.“

Die Jubelsonntage auszusetzen, wäre für sie ohnehin keine Option gewesen. „Die Veranstaltungsreihe gibt es seit 2018. Traditionen von der Regelmäßigkeit. Nur so kann man sie am Leben halten“, sagt Habinger. Und auch die österreichischen Künstler, die die Workshops abhalten, könne man durch die Präsentation auf Youtube zusätzlich fördern.

Termine und Links für die Jubelsonntage gibt es auf www.kinderbuchhaus.at. Alle bereits gezeigten Videos sind auf Youtube zu sehen.