Wang: Neuer Radweg, mehr Sicherheit

Erstellt am 29. März 2022 | 09:44
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8312188_erl13wang_radweg.jpg
Freuen sich über den neuen 500 Meter langen Radwegabschnitt in Wang, von links: Thomas Wiesmann (NÖ Straßenbauabteilung Amstetten), Bürgermeister Franz Sonnleitner, Landtagsabgeordneter Anton Erber, Landesrat Ludwig Schleritzko, Gemeinderat Lukas Schoder und NÖ-Straßenbaudirektor Josef Decker.
Foto: NÖ STD/Mühlbachler
500 Meter langer Radweg am südlichen Ortsende von Wang ist fertiggestellt.
Werbung
Anzeige

Rund 110.000 Euro haben das Land Niederösterreich (70 Prozent) und die Marktgemeinde Wang (30 Prozent) für die Errichtung eines 500 Meter langen Radweges im südlichen Ortsende von Wang investiert. Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko hat dieses Stück entlang der Landesstraße 96 am Mittwoch der Vorwoche gemeinsam mit Landtagsabgeordnetem Anton Erber, Bürgermeister Franz Sonnleitner und Straßenbaudirektor Josef Decker offiziell freigegeben.

Ziel dieses Radweges war es, eine sichere Verbindung für die Radfahrerinnen und Radfahrer in das Ortszentrum von Wang zu schaffen, ohne die viel befahrene Landesstraße direkt benutzen zu müssen. Dazu wurde ein 2,5 Meter breiter Fahrradstreifen, der einen Meter entfernt von der Landesstraße ist, errichtet. Die für den Bau benötigten Flächen stellten die Grundeigentümer zur Verfügung, die Ablöse übernahm die Marktgemeinde.

Der neue Radweg verbindet die Randsiedlung mit der Bushaltestelle für die Schulkinder und ermöglicht weiters eine sichere Radwegverbindung zum Nahversorger und zu den Freizeiteinrichtungen. Außerdem stellt der Radweg eine Verbindung der Siedlung im Bereich der Liegenschaft „Schlichtgrub“ zum Meridianradweg dar.

Werbung