Gresten: 72-Jähriger mit 1,04 Promille hinterm Steuer

Erstellt am 30. Dezember 2021 | 20:18
Lesezeit: 2 Min
Grestner verlor in alkoholisiertem Zustand die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte damit steile Böschung hinab. Der 72-Jährige, der alleine im Fahrzeug saß, blieb dabei praktisch unverletzt. Den Führerschein ist er dennoch für einige Zeit los, obwohl er ihn vorerst nicht dabei hatte.
Werbung

Ein 72jähriger Grestner lenkte am Donnerstagabend sein Fahrzeug auf der Gemeindestraße Schwarzenberg in Fahrtrichtung Ybbsitz. Nach einer starken Rechtskurve kam der Mann nach rechts von der Straße ab. Bei dem Versuch, das Fahrzeug wieder frei zu bekommen, rutschte dieses die steile Böschung hinunter und kam auf der Fahrbahn unterhalb der Kurve seitlich zu liegen.

Ein vorbeifahrender Passant alarmierte die Einsatzkräfte. Der Verunfallte wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen. Von den Rettungskräften wurde er erstversorgt, wobei keine offensichtlichen Verletzungen festzustellen waren. Eine Mitfahrt in das Krankenhaus verweigerte der 72-Jährige.

Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Messwert von 1,04 Promille. Die Beamten wollten dem Mann eigentlich den Führerschein abnehmen. Nur der hatte diesen nicht mit dabei. Die Führerscheinabnahme bleibt ihm dennoch nicht erspart.

Die FF Gresten und die FF Gresten-Land nahmen die Fahrzeugbergung vor.

Werbung