Weihnachten steht vor der Tür – auch im Landhaus

Am Dienstag erfolgte im St. Pöltner Landhausviertel die offizielle Illumination des diesjährigen Christbaums.

Christian Eplinger
Christian Eplinger Erstellt am 22. November 2016 | 20:14
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Dieser kommt heuer aus der Gemeinde St. Anton/Jeßnitz - aus dem Wald der Familie Gauppmann -, ist 24 Meter hoch und „zufällig“ 70 Jahre alt. „Der Baum zeigt einem seine Grenzen auf. So groß werde ich nie“, scherzte Landeshauptmann Erwin Pröll, der heuer am 24. Dezember seinen 70. Geburtstag feiert, bei der Illuminierungsfeier.

Gemeinsam mit St. Antons Bürgermeisterin Waltraud Stöckl – nach einem Missgeschick am Vormittag mit Bänderriss und auf Krücken unterwegs – betätigte Pröll den Schalter und die hunderten Lichter am St. Antoner Christbaum vor dem Regierungsviertel leuchteten.

Für die Umrahmung der Feier sorgten der Musikverein St. Anton/Jeßnitz, das Ensemble „Dirndlklang“ und die Jungschuhplattler aus St. Anton. Mehr dazu in der nächstwöchigen Print-Ausgabe der Erlauftaler NÖN.