Ideen für die Zukunft in Wieselburg-Land. Bereits zum dritten Mal führt Rosa Maria Wögerer die SPÖ Wieselburg-Land in die Wahl.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. Januar 2020 (03:03)
Treten für die SPÖ in Wieselburg-Land zur Gemeinderatswahl an (sitzend von links): Renate Röbner, Thomas Matuska sowie (hinten von links) Franz Zierfuß, Rosa Maria Wögerer, Günther Lichtenschopf und Andrea Zierfuß.
SPÖ Wieselburg-Land

Mit ihrem bewährten Team und dem Neuzugang Thomas Matuska geht Rosa Maria Wögerer für die SPÖ in der Gemeinde Wieselburg-Land in die Wahl. Das Wahlmotto lautet: „Damit es uns allen gut geht“.

Und um das zu erreichen, will sich Wögerer künftig für leistbare Grundstückspreise, den Ausbau des Breitbandinternets und Gratisbusse für Kindergartenkinder sowie ein Verkehrskonzept und die Förderung des Führerscheines für Lehrlinge stark machen. „Vor allem der Neu- oder Umbau des Kindergartens Mühling liegt mir am Herzen, das haben wir auch 2015 schon gefordert. Passiert ist bislang noch nichts“, betont die Spitzenkandidatin.