Ybbstalradweg wird offiziell zur Top-Radroute

Auszeichnung für das Herzstück des Ybbstalradwegs: Das neue Aushängeschild der Mostviertler Radwege zwischen Waidhofen an der Ybbs und Lunz am See wurde vergangene Woche offiziell zur niederösterreichischen Top-Radroute gekürt.

Erstellt am 22. Mai 2018 | 11:02
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Radweg
Helmut Miernicki (Geschäftsführung ecoplus), Bgm. Martin Ploderer (Vorsitzender des Radwegverbandes Ybbstal), LR Petra Bohuslav, Andreas Purt (Geschäftsführer Mostviertel Tourismus), Stefan Bauer (Prokurist Niederösterreich-Werbung)
Foto: NLK Burchhart

„Die zehn Top-Radrouten stehen für vorbildliche Beschilderung, qualifizierte radfreundliche Betriebe und gute Infrastruktur entlang der Strecke. Radfahren liegt voll im Trend und mit dem E-Bike erschließen wir eine neue Radfahr-Zielgruppe“, meinte Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav am Rande der Urkunden-Übergabe.

Anzeige

Niederösterreich werde daher auch in den kommenden Jahren seine Angebote im Bereich Rad weiter ausbauen. Besonders das Genussradeln stehe dabei im Fokus.

Vor allem das 2017 fertiggestellte Herzstück des Ybbstalradweges zwischen Waidhofen an der Ybbs und Lunz am See lockt Woche für Woche zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland zum Genuss- und Flussradeln an. Unterstützt und begleitet werden die Top-Radrouten Niederösterreichs durch die ecoplus Regionalförderung.