Josephiner räumten in Hohenlehen groß ab. Die Schüler des Francisco Josephinum holten sich bei Landesbewerben gleich drei Mannschafts-Landesmeistertitel.

Erstellt am 22. Juni 2018 (04:00)
Sieger der EinzelwertungDie Personen v. l.: Direktor Leo Klaffner, Anita Schwaiger (Siegerin Einzelwertung, FJ Wieselburg), Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Christian Steiner (Sieger Einzelwertung, FJ Wieselburg).
Jürgen Mück

Beim Waldarbeitswettbewerb der Landwirtschaftsschulen in Niederösterreich gingen an der Bergbauernschule Hohenlehen rund 60 Schülerinnen und Schüler von sieben Schulen an den Start.

Dabei zeigten sich die Jugendlichen vom Francisco Josephinum Wieselburg in Bestform und siegten in den Teambewerben der Buschen und Mädchen. Auch in den den Einzelwertungen lag das Francisco Josephinum klar voran. Christian Steiner siegte bei den Burschen und Anita Schwaiger bei den Mädchen.

Im Wettkampf mussten die Teilnehmer die Bewerbe Fallkerb, Präzisionsschnitt, Stechen und Zusammenschneiden, Zielhacken und Blochrollen meistern. Die teilnehmenden Schüler konnten beim 31. Forstbewerb der Landwirtschaftsschulen ihr Können im fachgerechten Umgang mit der Motorsäge zeigen.

„Dieser Bewerb unterstreicht den hohen Stellenwert einer praxisgerechten Forstausbildung an den Agrarschulen in Niederösterreich“, zeigte sich Direktor Leo Klaffner von der LFS Hohenlehen zufrieden. Und auch Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zeigte sich vom Wettbewerb, der sich zu einer wahren Talenteschmiede mit Modellcharakter entwickelt hat, angetan.