Neustart im Göstlinger Solebad. Seit 1. Juni hat das Göstlinger Solebad wieder für Besucher geöffnet. 75 Gäste dürfen gleichzeitig in die Anlage.

Von Claudia Christ. Erstellt am 04. Juni 2021 (06:58)
Vor der Wiedereröffnung im Göstlinger Solebad war großes Saubermachen angesagt (von links): die Mitarbeiterinnen Angelika Ganser, Elisabeth Hager und Claudia Helmel in Aktion.
Georg Perschl, Georg Perschl

Das Solebad-Team hat lange darauf hingefiebert. Am Dienstag war es dann soweit. Nach langer Pause standen am ersten Juni hier die Türen für Badegäste wieder offen.

Vorerst gilt hier noch die 20-Quadratmeter-Regelung. „Das heißt, dass sich maximal 75 Personen im Bad aufhalten dürfen“, erklärt Bürgermeister Friedrich Fahrnberger. Mit der neuen Verordnung ab 10. Juni sind dann nur 10-Quadratmeter pro Person vorgeschrieben. Schilder weisen auf die maximal zulässige Personenanzahl in den Becken und Saunen hin. „Einziger Wermutstropfen für Saunageher ist, dass es keine geführten Aufgüsse derzeit geben darf“, so der Bürgermeister.

Trotz Personenbeschränkung volles Programm

Alle Bereiche des Bades, innen und außen, stehen den Besuchern, wenn auch mit Personenbeschränkung, zur Verfügung. Erholsame Stunden bei angenehmen Temperaturen im warmen Solewasser sind also garantiert. Umfassende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sowie die Einhaltung der Zwei-Meter-Abstandsregel sorgen für den Schutz der Gäste.

„Die Mitarbeiter sind voll motiviert, und freuen sich besonders, wieder Gäste willkommen heißen zu dürfen“Friedrich Fahrnberger

Das Solebad in Göstling ist täglich von 9 bis 21 Uhr für Besucher geöffnet.