Die AUA serviert regionale Produkte. Austrian Airlines setzt seit Febraur im Bordverkauf auf Produkte „Made in Austria“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. Februar 2019 (10:44)
APA (Archiv)
An Bord waren 161 Fluggäste und sechs Crewmitglieder

Austrian Airlines und „myProduct.at“ setzen ab sofort gemeinsam auf mehr Regionalität im Bordverkauf. Seit Anfang Februar können ausgewählte heimische Qualitätsprodukte von nachhaltig produzierenden Landwirten, Manufakturen und Familienbetrieben im Flugzeug gekauft werden.

„myProduct.at“ wurde vor zehn Jahren als Startup-Unternehmen von Studenten des Fachhochschul-Campus Wieselburg gegründet. Der Hauptsitz liegt heute in Amstetten. Die Plattform bietet im Internet die Produkte von Landwirten, Familienbetrieben und Manufakturen aus Österreich zum Kauf an, bisher mit Erfolg. Mittlerweile nutzen 500 Produzenten die Plattform und bieten darauf etwa 8.000 Produkte an.

Mit „myProduct.at“ holt die Airline österreichische Produktvielfalt, heimische, handwerkliche Tradition und die Menschen dahinter vor den Vorhang. Im ersten Schritt werden auf Austrian Airlines Langstreckenflügen nach Chicago und Shanghai, neben dem etablierten „fly & buy“-Angebot im Bordverkauf, auch limitierte Produkte „Made in Austria“ angeboten. Passagiere können unter anderem zwischen handgemachten Original Wiener Punschkrapfen, Zirbenschnaps von „emil“ oder preisgekrönten Edel-Spirituosen aus dem Hause Farthofer wählen.

Die ersten Rückmeldungen der Crews seien gut, eine Ausweitung der Kooperation möglich, kündigt Rainer Neuwirth, einer der Gesellschafter von „myProduct.at“ an.