Ausblick auf das halle2-Kulturjahr

Erstellt am 16. Januar 2022 | 06:09
Lesezeit: 3 Min
Kulturverein Wieselburg startet mit ambitioniertem Programm ins neue Jahr und setzt dabei vermehrt auf die Unterhaltung von Kindern und Jugendlichen.
Werbung

In der allgemeinen Stimmung zwischen Lockdowns und Virusvarianten blickt das Team des Kulturvereines halle2 durchaus optimistisch auf das neue Kulturjahr. „Wir haben uns weiterentwickelt und neue Ideen umgesetzt und wollen mit unserem Programm heuer besonders die Kinder und Jugendlichen ansprechen“, meint Vereinsobmann Rainer Graf.

Los geht es am 12. Juni mit dem klassik.picknick. „Nachdem es zuletzt wetterbedingt nicht stattfinden konnte, holen wir gleich mehrere Programmpunkte nach“, sagt Graf. Neben dem Cellisten Christoph Stradner und der Obertonsängerin Julia Renöckl wird Ö1-Moderatorin Friederike C. Raderer live moderieren. Und weil das klassik.picknick viel zu schön für eine Absage ist, gibt es mit 19. Juni auch einen Ersatztermin.

Nicht wegzudenken aus dem halle2-Programm ist „literatur & wiese“. Die Besucher sind hautnah dabei, wenn zeitgenössische Autoren am 22. Juli aus ihren Werken lesen und im Interview aus dem Nähkästchen plaudern.

„Besonders gut bei den Kindern angekommen sind im Vorjahr die Geschichten und Lieder der Donaupiraten und der Illustrationsworkshop, deshalb wird es die Geschichtenkiste auch heuer wieder am 23. Juli geben, erklärt der Obmann.

2021 hat sich der Gastgarten an der Erlauf (ehemaliges Winzerareal am Zwieselplatz) als neue Location für literarisch Interessierte bewährt. Heuer wollen die Vereinsmitglieder diesen Bogen mit der Schreibwerkstatt (23./24. Juli) noch weiter spannen.

Zudem hofft der Vereinsobmann, dass es heuer nach zweijähriger Pause wieder möglich sein wird, „hiesige & dosige“ am 5. und 6. August veranstalten zu können.

Endlich wieder hiesige & dosige

„Die Planungen für das Event läuft bereits auf Hochtouren. Im Jänner gilt es, die Verträge mit den Künstlern abzuschließen“, meint Graf. An zwei Tagen sollen acht nationale und internationale Bands für großartige Stimmung im Schlosspark sorgen und auch die Tanzbeine der Besucher befeuert werden. Davor und rundherum gibt es diesmal zwei Tanzworkshop für Kids & Teens am Freitag und Samstag mit Hip-Hop, Streetdance sowie Choreografien und Techniken zu aktuellen Tracks. Für alle weiteren Interessenten gibt es zudem am Samstag wieder einen offenen Solodance-Workshop. „Wir hoffen, dass wir das heuer wie geplant durchziehen können, und uns Corona und das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen“, sagt Graf.

Weiterlesen nach der Werbung