Baustart für FH-Erweiterung. Seit der Vorwoche laufen die Bauarbeiten für das dritte Wieselburger FH-Campus-Gebäude. Bis Herbst 2019 sollen dann am Campus 1.000 Studenten Platz finden.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 08. September 2018 (03:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7357685_erl36wbg_fh_bau.jpg
In der Vorwoche haben die Bagger mit den Erdarbeiten für das neue FH-Campus-Gebäude begonnen. Am 19. September erfolgt dann der offizielle Spatenstich. Im Herbst 2019 – rechtzeitig zur 20 Jahr-Feier der Fachhochschule in Wieselburg – soll das Gebäude bezugsfertig sein.
Eplinger

Seit der Vorwoche fahren die Bagger unmittelbar neben dem Wieselburger FH-Campus und dem neuen Lidl-Markt. Der Bau des dritten FH-Campus-Gebäude hat begonnen, auch wenn der offizielle Spatenstich erst für 19. September geplant ist. Rund 8,3 Millionen Euro kostet der dreigeschoßige, L-förmige Zubau mit rund 3.000 m Nutzfläche.

Errichter ist – wie bereits bei den beiden bestehenden Gebäuden des Wieselburger Marketing-Campus – die Fachhochschul-Immobiliengesellschaft. Während die ersten beiden Gebäude aber großteils von der Stadtgemeinde Wieselburg alleine finanziert wurden, liegt der Gemeindeanteil nun nur mehr bei 3,3 Millionen Euro. Dabei inkludiert ist auch Platzgestaltung zwischen dem alten und dem neuen FH-Gebäude. „Das soll eine Begegnungszone werden. Die ursprünglich als Zubringer für die Neubaugasse gedachte Straße bleibt daher für den Verkehr gesperrt und wird nur für Einsatzfahrzeuge passierbar sein“, erklärt SPÖ-Bürgermeister Günther Leichtfried.

Hat man 1999 in Wieselburg mit 55 Studenten gestartet, so studieren mittlerweile über 700 in Wieselburg. Zur 20 Jahr-Feier 2019 soll der FH Campus Wieselburg dann nach der Eröffnung des neuen Gebäudes 1.000 Studenten Platz bieten.