Bücherei bekam Fixkraft. Seit 2015 befindet sich die öffentliche Bücherei Wieselburg in der Scheibbser Straße 12 und wächst seit diesem Zeitpunkt unaufhörlich. Die stetig steigenden, vor allem administrativen Aufgaben konnten durch das engagierte Team aus freiwilligen Helfern deshalb nicht mehr im erforderlichen, zufriedenstellenden Ausmaß erledigt werden. Aus diesem Grund wurde mit Christiane Sommer-Lebhard eine langjährige, freiwillige Mitarbeiterin über die Stadtgemeinde Wieselburg eingestellt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. November 2019 (05:41)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7745442_erl47wbg_buecherei.jpg
Büchereileiterin Herta Wögerer, Bürgermeister Karl Gerstl, Pfarrer Daniel Kostrzycki, Boris Franz, Bürgermeister Josef Leitner und Christiane Sommer-Lebhard.
Gemeinde

Darüber hinaus verstärkt Stadtgemeinde-Mitarbeiter Boris Franz bei Bedarf das Team und kann so seine Leidenschaft „Bücher“ und sein Wissen gezielt miteinbringen. Die Vertreter der „Träger-Partnerschaft“ (Stadtgemeinde Wieselburg, Gemeinde Wieselburg-Land und Pfarre Wieselburg) Bürgermeister Josef Leitner, Bürgermeister Karl Gerstl und Pfarrer Daniel Kostrzycki meinten unisono: „Eine ideale Lösung, die wir in der Form gerne unterstützen und die einen weiteren Qualitätsschub unserer tollen Bücherei garantiert.“