Digital zur echten Weinverkostung. Wieselburger Jungunternehmerinnen bieten über Videochat begleitete Weinverkostungen an. Der echte Wein wird vorab geliefert.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 10. Dezember 2020 (18:06)
Julia Aigelsreiter (Mitte) und Melanie Scholze-Simmel (rechts) von Vinotaria mit riz up- Berater Gregor Haslinger (links) im StartUp-Center am FH-Campus in Wieselburg.
riz up

„Gerade heuer ist es wichtig, dass wir zu Weihnachten die Wertschöpfung bei uns im Land behalten. Weihnachten aus Niederösterreich heißt unser Motto. Wir kaufen im eigenen Land, egal ob persönlich vor Ort oder auch online“ bestärkt Wirtschafts-Landesrat Jochen Danninger den aktuellen Schwerpunkt und will besonders niederösterreichische Jung-Unternehmer unterstützen. „Es gibt viele coole Angebote“, lobt Danninger und führt etwa die Weinsets des Wieselburger StartUps Vinotaria an.

Melanie Scholze-Simmel, Julia Aigelsreiter und Katja Diewald (ist mittlerweile aus dem Unternehmen ausgeschieden) gründeten als Studentinnen der Fachhochschule Wiener Neustadt Campus Wieselburg 2018 ihr StartUp Vinotaria. Die Idee war schon damals, Weine in 0,25 Liter-Flaschen über das Internet zu verkaufen. „Denn es hat uns immer gestört, dass man eine Liter-Flasche öffnen muss, auch wenn man nur ein Gläschen möchte“, erklärt Scholze-Simmel. 19 verschiedene Rebsorten von unterschiedlichen Winzern aus Österreich sind im Angebot. Im Onlineshop kann die Box auch individuell zusammengestellt werden.

Umsätze stark angestiegen

Dass die Umsätze des Online-Weinhandels aufgrund der Pandemie stark anstiegen, konnten sie sich aufgrund ihrer Ausbildung zunutze machen und veranstalteten bereits im Mai ihre erste digitale Weinverkostung mit dem deutschen StartUp Vinogether. „Gerade in Zeiten von räumlicher Entfernung bieten die virtuellen Weinproben eine Gelegenheit, die sozialen und geschäftlichen Kontakte am Leben zu erhalten und vor allem gemeinsam guten Wein zu genießen“, findet Scholze-Simmel.

Solche digital geführten Weinverkostungen bietet das StartUp jetzt auch zur Weihnachtszeit wieder an – quasi als Einstimmung auf eine digitale Weihnachtsfeier. Alle Gäste bekommen vor der Feier fünf kleine Weinflaschen nach Hause geliefert. Dann setzen sie sich bequem vor ihren Computer oder ein Smartphone, während ein Weinexperte die Weine mit ihnen verkostet und sein wertvolles Wissen mit ihnen teilt. Nach der Verkostung bleiben die Gäste solange sie wollen im Videochat und können den Abend stimmungsvoll – und vor allem sicher – ausklingen lassen.

„Das Vinotaria-Team zeigt hier, wie schnell und innovativ es auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen kann“, sagt Margaretha Bewersdorff, Leiterin des StartUp Centers Wieselburg, die das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2018 begleitet. Die virtuelle Weinprobe können Interessierte direkt über www.vinogether.at buchen.

ww.vinotaria.at