Patenschaft für Diego, das Erdmännchen übernommen. Sonja Aigelsreiter aus Wieselburg hat Patenschaft für Erdmännchen Diego übernommen. Name in Anlehnung an Ice-Age.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. Januar 2020 (12:18)

Die Erdmännchenkönigin Elba bewies wieder ihre Fruchtbarkeit. Drillinge bereichern seit Oktober des Vorjahres die Erdmännchenanlage.

Für Sonja Aigelsreiter aus Wieselburg, die als selbstständige Buchhalterin arbeitet, war es schon lange ein Anliegen, eine Tierpatenschaft, wenn möglich mit einer Namensgebung, zu übernehmen. Erdmännchen findet sie bewundernswert und interessant. Jeder hat seine Aufgabe und sie erscheinen ihr als eine liebevolle große Familie, die gegenseitig auf sich aufpasst.

Ein Bübchen dieser Drillinge wurde für die Namensgebung auserkoren. In Begleitung ihres Partners und der Familie ihrer Schwester durfte die namensgebende Tierpatin innerhalb der Anlage die kleinen Wüstenbewohner erleben und mit Insekten füttern. Für die Familienangehörigen war dies natürlich ein riesiges Erlebnis.

Bei der Namenssuche erinnerte sich Sonja Aigelsreiter an die Ice-Age Filme, bei denen sie sich bestens unterhielt. Unter den drei Hauptakteuren dieses Animations-Films ist der Säbelzahntiger Diego. Der blieb Sonja Aigelsreiter in guter Erinnerung. Und so heißt ein Erdmännchen-Bub nun Diego.