Jugendservice JUSY feiert fünfjähriges Bestehen. Jugendberatung Jugendservice JUSY lädt zur Fünf-Jahres-Feier mit Einblick in kreativen Alltag der Sozialarbeit.

Von Kathrin Resinger. Erstellt am 30. August 2019 (11:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Sozialarbeiterinnen Natalie Stöger-Reiter, Manuela Zimprich und Margit Höfinger (von links) vom JUSY Wieselburg freuen sich auf viele Besucher bei der Jubiläumsfeier.
JUSY

Der Verein JUSY bietet kostenlose Unterstützung bei jugendrelevanten Angelegenheiten. Einige davon sind Familie und Freunde, Zukunftsvorstellungen, Geld, Gewalt oder Sucht. Zusätzlich werden Therapien für diverse spezielle Bedürfnisse angeboten.

Nicht nur Jugendliche selbst, sondern auch Ansprechpersonen wie Freunde oder Verwandte können sich vor Ort oder telefonisch Auskunft geben lassen. Die Räumlichkeiten des Vereins stellen mitunter einen Treffpunkt für die Freizeit dar.

Die fünf Sozialarbeiter arbeiten stets vertraulich, präventiv und persönlichkeitsstärkend. Der gemeinnützige Verein wird von der Fachstelle für Suchtprävention, der niederösterreichischen Landesabteilung für Kinder- und Jugendhilfe und der Stadtgemeinde Wieselburg gefördert.

Einblick in den Alltag der sozialen Arbeit

Das JUSY feiert am Freitag, 6. September, sein fünfjähriges Bestehen. Geboten wird an diesem Tag ein aufschlussreicher Einblick in den Alltag der sozialen Arbeit. „Wir möchten den Besuchern zeigen, welche kreativen Möglichkeiten es gibt, mit Jugendlichen zu arbeiten“, erklärt Natalie Stöger-Reiter, Leiterin des JUSY Wieselburg.

Das Team stellt seine Tätigkeiten, Vorgehensweisen von fachspezifischer Lösungsfindung und Herangehensweisen an die Arbeit mit Jugendlichen vor. Verschiedene Methoden, die dabei herangezogen werden, kann man vor Ort als Besucher selbst ausprobieren. „Wir haben zum Beispiel eine Störbrille mit 0,8 Promille. Mit ihr kann man herausfinden, wie sich ein Rausch anfühlt“, schildert Natalie Stöger-Reiter.

In der Neuen Mittelschule Wieselburg bietet Manuela Zimprich, Sozialarbeiterin beim JUSY Wieselburg, zweimal wöchentlich die Möglichkeit zur Beratung direkt in der Schule an. Zimprich steht bei persönlichen Anliegen zur Seite. Das Angebot ist kostenlos, anonym und vertraulich.