Sanierung der neuen Landesstraße 105 abgeschlossen. Zwischen Reisenhof und Oed beim Roten Kreuz fährt man ab sofort wieder „wie auf einem Teppich“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Dezember 2019 (04:06)
Freude über die fertiggestellte Sanierung der Landesstraße zwischen Ruprechtshofen und Wieselburg-Land, von links: Hermann Sandl. Alois Babinger, Leopold Hochgerner, Helmut Spannagl, Vizebürgermeister Markus Ratz, 2. Landtagspräsident Gerhard Karner, Gemeinderat Johannes Scherndl, Andreas Kastberger, Herbert Osanger und Roland Staudinger.  Foto: Straßendienst
Straßendienst

Die Landesstraße 105 verbindet die beiden Gemeinden Ruprechtshofen und Wieselburg-Land. Dabei war der Fahrbahnbelag zwischen Reisenhof und Oed beim Roten Kreuz zuletzt schon sehr in Mitleidenschaft gezogen. Rund 700 Meter wurden daher generalsaniert inklusive Fahrbahnentwässerung. Die Gesamtbaukosten von rund 45.000 Euro übernahm das Land NÖ.

Im Zuge der Bauarbeiten wurden in Reisenhof auch zwei Busbuchten und ein provisorischer Gehweg umgestaltet. Die Kosten für diese Maßnahmen von 20.000 Euro werden zur Gänze von der Marktgemeinde Ruprechtshofen getragen.