Sonnenstrom für die Sportanlage Bodensdorf. Am Dach der Sportanlage in Bodensdorf wird ab sofort Strom erzeugt. Überschuss wird ins Netz eingespeist.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 27. März 2021 (06:06)
Präsentieren stolz die neue Photovoltaikanlage am Dach der Kletterhalle der Sportanlage Bodensdorf (von links): Kommunal Aktiv-Geschäftsführer Gerhard Groiss, Amtsleiter Franz Rafetzeder, Bürgermeister Karl Gerstl, geschäftsführende Gemeinderätin Rosa Wögerer, Markus Schachinger (Klenk & Meder), Vizebürgermeister Gerhard Eppensteiner und Finanzreferent geschäftsführender Gemeinderat Franz Rafetzeder.
Eplinger, Eplinger

„Wir haben nicht nur eine ausgezeichnete Energiebuchhaltung, sondern setzen auch auf Nachhaltigkeit“, freut sich Bürgermeister Karl Gerstl (ÖVP). Denn in der Vorwoche ging die neue Photovoltaikanlage bei der Sportanlage Bodensdorf ans Netz.

Die Kommunal Aktiv Gemeinde Wieselburg-Land GmbH, die zu 100 Prozent in Besitz der Gemeinde ist und die Sportanlage führt, hat am Dach der Kletterhalle eine Photovoltaikanlage um rund 22.000 Euro errichtet.

„Wir haben auf einer Dachfläche von 95 m 2 57 Photovoltaik-Paneele mit einer Leistung von 19,5 kWp errichtet. Damit kann der Strombedarf der Anlage – von der Lüftung der Halle bis zur Beheizung – gedeckt werden. Der Überschuss wird mit einem geförderten Tarif ins Netz eingespeist“, erklärt Markus Schachinger von Klenk & Meder, die die Anlage installiert hat.

„Wir sind damit noch ein Stück grüner geworden“, freut sich Kommunal Aktiv-Geschäftsführer Gerhard Groiss. Seit der Errichtung der Anlage 2007 hat man auf dem Tribünendach eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung. -ce-