Lions-Flohmarkt steht ins Haus. Die Wieselburger Lions laden Ende März wieder zum Flohmarkt. Abgabe ab 20. März.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 06. März 2020 (02:23)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Am 28. und 29. März laden die Wieselburger Lions – Günther Hütl, Präsident Georg Bauer und Georg Roher (von links) – zum 47. Erlauftaler Lions Flohmarkt. Am 20., 21., 23. udn 24. März können von 9 bis 17 Uhr die vorsortierten Sachen wieder am Wieselburger Messegelände abgegeben werden. Große sperrige Gegenstände holen die Lions am 20. und 21. März gegen Voranmeldung ab,
0677/61891819.

Der Flohmakrt des Lionsclub Wieselburg ist einer der größten Flohmärkte der Region und geht heuer am 28. und 29. März bereits zum 47. Mal über die Bühne. Zum dritten Mal setzt das Lionsteam rund um den aktuellen Präsidenten Georg Bauer dabei auf das Bring-System.

„Dieses hat sich bewährt. Wir bekommen dadurch nicht wirklich weniger Artikel als früher, als wir die Sachen eingesammelt haben, aber der Aufwand für uns ist um ein Vielfaches einfacher – vor allem wenn die Leute ihre Waren schon vorsortiert haben und entsprechend sortenrein abgeben“, schilder Georg Roher, der seit Jahren gemeinsam mit Günther Hütl Hauptorganisator des Flohmarktes ist. Insgesamt sind rund 250 freiwillige Helfer rund um den Flohmarkt im Einsatz.

„Am Samstag um 9 Uhr, wenn wir erstmals die Türen öffnen, ist der Andrang nach wie vor enorm“, freut sich Hütl. Die Flohmarkt-Einnahmen machen rund 90 Prozent des Jahresbudgets der Wieselburger Lions aus. Geld, das eins zu eins wieder in Projekte in der Region geht.