Neue Beleuchtung und neue Sitzhütten für Adventmarkt. Mit der Adventkranzweihe durch Pfarrer Daniel Kostrzyki und einem Konzert der Jugendkapelle der Musikschule Wieselburg wurde der Adventmarkt im Wieselburger Schlosspark am Samstag offiziell eröffnet.

Von Sarah Prankl. Erstellt am 01. Dezember 2019 (08:19)

Besonders auffallend sind dieses Jahr die neuen Beleuchtungen: Lichterketten, helle Kugeln und beleuchtete Bäume schmücken den Adventmarkt, sowie ein Feuerkorb, der dieses Jahr stimmungsvoll beleuchtet ist. Platz gemacht wurde für neue Sitzhütten, die besonders bei schlechtem Wetter einen Ort zum Aufwärmen bieten. 

In den 25 Adventhütten finden Besucher viele selbstgemachte Kleinigkeiten, wie Seifen, Salze oder selbst genähte Socken. Im Museum und im Gwölberl gibt es wie jedes Jahr eine Handwerkskunstaustellung. 

Für Kinder gibt es im „Sternenhaus“ der Evangelischen Kirche im Marktschloss ein spannendes Programm, kommenden Samstag wird beispielsweise „Kasperl und die Glücksnuss“ aufgeführt. 

Der Adventmarkt im Schlosspark hat an allen Adventwochenenden jeweils von 15 bis 20 Uhr geöffnet.