Paradies für echte Leseratten. Die Wieselburger Bücherei feiert am 17. Jänner fünfjähriges Jubiläum am neuen Standort und zieht sehr erfreuliche Bilanz.

Von Karin Maria Heigl. Erstellt am 16. Januar 2020 (03:23)
Mit Herz und Hirn im Einsatz. Das mittlerweile 19-köpfige Team der Bücherei Wieselburg engagiert sich für ein vielseitiges Angebot und einen reibungslosen Verleih. Im Bild, von links: Büchereileiterin Herta Wögerer mit Hermi Köberl, Waltraud Poglitsch, Georg und Christiane Lebhard und Anna Losbichler.
Karin Maria Heigl

Die Bücherei Wieselburg ist beliebt wie nie zuvor. In den vergangenen Jahren hat sich der Verleih verdreifacht, das Angebot an Büchern, Spielen und digitalen Medien ist enorm.

Insgesamt 19 Personen gehören zum Team der Bücherei Wieselburg. Jeder einzelne Mitarbeiter – fast alle ehrenamtlich – bringt sich mit seinen persönlichen Vorlieben und Stärken ein.

„Auch das Ausmaß ist natürlich unterschiedlich, je nach Lebensumständen. Aber alle sind wichtig und tragen entscheidend zum Erfolg der Bücherei bei“, versichert die Leiterin Herta Wögerer. Sie hat vor 24 Jahren eine mehr oder weniger marode Bücherei übernommen.

„Damals war die Lage eigentlich aussichtslos, es waren nur alte, verstaubte Bücher vorhanden, die in einem eher muffigen, kleinen Raum in der Pfarrkirche untergebracht waren“, erinnert sich Wögerer. Damals traute sie sich kaum zu sagen, dass sie sich für die Bücherei engagiert – denn so gut wie niemand glaubte daran, dass diese eine Zukunft haben könnte.

„Damals waren nur alte, verstaubte Bücher vorhanden, die in einem eher muffigen kleinen Raum untergebracht waren.“Herta Wögerer erinnert sich an ihre Anfänge in der Bücherei

Mit den Jahren schafften es die damals drei Damen, ein passables Angebot an Büchern und Medien für den Verleih aufzubauen. Vor fünf Jahren waren auf den damals 28 Quadratmetern dann 5.000 Medien zu finden. Immer mehr Wieselburger nutzten das Angebot der sehr engagiert und sorgfältig geführten Bücherei. Als der Raum schließlich viel zu klein wurde und aus allen Nähten platzte, kämpfte Herta Wögerer um eine neue „Bleibe“ für die Öffentliche Bücherei der Pfarre Wieselburg. Vor fünf Jahren ist die ehemalige Pfarrbibliothek schließlich in die Scheibbser Straße 12 übersiedelt.

Mit den neuen Räumlichkeiten veränderte sich auch die Trägerschaft, die seither eine dreifache ist: Die beiden Gemeinden Wieselburg Stadt und Land sowie die Pfarre kommen gemeinsam für die Kosten auf. Heute werden in der öffentlichen Bücherei rund 8.000 Medien zum Verleih angeboten: Bücher, DVDs, Spiele und seit etwas mehr als einem Jahr auch Zeitschriften.

Nicht nur Angebot, auch Nachfrage ist gestiegen

Aber nicht nur das Angebot, sondern auch die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren drastisch gestiegen. „Der Verleih hat sich in den fünf Jahren verdreifacht“, zeigen sich die Mitarbeiter stolz. Alle, die sich in der beliebten Bibliothek engagieren, sind selbst begeisterte Bücherfreunde. Seit Dezember gibt es mit Christiane Sommer-Lebhard die erste hauptberufliche Mitarbeiterin. Außerdem stellt die Stadtgemeinde mit Boris Franz einen weiteren Mitarbeiter bei Bedarf zur Verfügung.

Das nächste, erklärte Ziel von Bücherei-Leiterin Herta Wögerer ist das Angebot weiter zu verbessern. „Wir werden im Laufe des Jahres, aber spätestens 2021 auf 10.000 Medien aufstocken. Unser Anspruch ist, den Nutzern der Bücherei das in unserem Rahmen bestmögliche Angebot zu bieten“, erklärt sie optimistisch. Darüber hinaus ist die Bücherei, die über 130 Quadratmeter mit mehreren Räumen verfügt, ein echter Wohlfühlort für große und kleine Bücherwürmer und Brettspiel-Freunde geworden. „Vor allem Eltern und Kinder nützen die Möglichkeit zum Stöbern und Gustieren und halten sich gerade am Wochenende oft ein bis zwei Stunden hier auf“, freut sich Wögerer.

Mit Jahresbeginn wurden die Öffnungszeiten zur Freude aller Beteiligten erweitert: Die Bücherei ist dienstags von 10 bis 14 Uhr, donnerstags von 11.30 bis 13.30 Uhr, jeden Freitag von 15.30 bis 19 Uhr und am Sonntag immer von 9 bis 11.30 Uhr geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten gibt es für alle Nutzer der Bücherei auch die Möglichkeit sich über noe-book.at mit Lesestoff zu versorgen.