Tanzabend im Reich der Träume. In einen Abend voller Fantasie führte kulturErleben vergangenen Samstag mit einer Tanzveranstaltung mit dem Titel „Traumland“ in der Aula des Schloss Weinzierl.

Von Sarah Prankl. Erstellt am 15. September 2018 (02:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Zu Beginn starteten die Tänzerinnen des Contemporary Dance Workshops mit ihrer Performance. Anschließend tanzten Lisa Bunderla, Akino Distelberger, Marlene Hell und Carina Herbst eine Choreographie, die das Publikum in surreale Welten führte und zum Träumen verleitete.

Die Choreographie von Lisa Bunderla und Akino Distelberger erzählte eine Geschichte, ohne ein einziges Wort zu sagen. In der Traumgeschichte durften auch Fantasiewesen wie eine Riesin oder eine Riesenspinne nicht fehlen. Die unkonventionelle Musik vom Duo „Le_mol“ und die neuartigen Bewegungen waren schräg, jedoch von den Tänzerinnen sehr ausdrucksstark umgesetzt.