Weihnachtsaktion: Packerl für Rumänien. Die Pfarre Wieselburg lädt auch dieses Jahr im Erlauftal ein, Weihnachtspackerl für Kinder in Rumänien zu spenden.

Von Anna Faltner. Erstellt am 03. Dezember 2020 (13:29)
Die Weihnachtspackerl-Aktion ist jedes Jahr ein großer Erfolg. Kurz vor Weihnachten fährt ein Lkw vom Erlauftal nach Oradea in Rumänien, um den Kindern in den Kinderheimen eine Freude zu bereiten.
privat

Vieles fällt in diesem besonderen Jahr und in einem noch ruhigeren Advent aus. Aber nicht die Weihnachtspackerl-Aktion im Erlauftal. Aufgrund des aktuellen Lockdowns wurde die Aktion verlängert bis 14. Dezember, für gewöhnlich werden die Packerl nämlich schon Ende November gesammelt und nach Rumänien verschickt. Dort, genau in Oradea, will man Kindern in Kinderheimen, die in ärmlichen Verhältnissen groß werden, eine Freude bereiten.

Konkret gesammelt werden Geschenkspäckchen für Kinder, gebrauchte Bekleidung und Schuhe, sowie Geld. Für die Geschenkspäckchen gibt es genaue Vorgaben. Sie sollten in etwa die Größe einer Schuhschachtel haben und auch der Inhalt sollte überall so ziemlich der selbe sein (siehe Infobox). Gleich mehrere Gemeinden aus dem Erlauftal und Umgebung nehmen jedes Jahr an der Aktion teil.

Allein im Vorjahr fuhr ein Lkw mit insgesamt 1.150 Geschenkspäckchen für Kinder, 1.043 Kartons mit Bekleidung und Schuhen und 55 Sammelpaketen (verschiedener Inhalt) nach Rumänien. „Uns war es sehr wichtig, dass wir die Aktion trotz Coronapandemie auch in diesem Jahr durchführen können“, betont Martin Distelberger, der vonseiten der Pfarre Wieselburg federführend bei der Aktion ist.