Wieselburger Florianijünger im Dauereinsatz

Mehrere Fahrzeugbergungen hielten die Mitglieder der FF Wieselburg seit Mittwoch in Trab.

NÖN Redaktion Erstellt am 07. Januar 2019 | 08:24
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7465155_erl02wbg_ffeinsazt_2.jpg
Am Donnerstag überschlug sich dieser Pkw in Öd beim Roten Kreuz. Der Lenker blieb unverletzt. Die FF barg das Fahrzeug.
Foto: FF/Schaufler

Gleich mehrere Fahrzeugbergungen bescherte der Wintereinbruch der letzten Tage den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren Wieselburg Stadt und Land. Am 3. Jänner ist ein Pkw in Holzhäuseln auf einer Steigung hängen geblieben und in den Straßengraben gerutscht. Die FF barg das Auto mit dem Rüstfahrzeug.

Am Donnerstag hatte sich gegen 16 Uhr ein Pkw in Öd beim Roten Kreuz überschlagen. Der Lenker konnte sich unverletzt selbst befreien. Mittels Seilwinde wurde der Pkw aufgerichtet und anschließend auf einem Parkplatz abgestellt. In der Nacht folgte eine weitere Bergung in Gumprechtsfelden. Ein voll beladener Sattelzug ist beim Rangieren in den Straßengraben gerutscht.

Anzeige

Zuerst wurde der Lkw mittels Seilwinde auf eine ebene Fläche gezogen, wo Ketten angelegt wurden. Danach wurde der Sattelzug mit Seilwinde gesichert die Steigung retour hinuntergelassen. Von dort konnte dieser dann die Fahrt unbeschädigt fortsetzen.