Schlüssel für neue Wohnungen übergeben. Wer den Komfort einer Kleinstadt mit bester Infrastruktur nicht missen und dennoch ruhig im Grünen wohnen möchte, der ist in Scheibbs richtig. Alpenland errichtet derzeit am Scheibbsbachweg am Heuberg insgesamt 71 Wohnungen.

Von Red. Erlauftal. Erstellt am 06. September 2019 (10:26)

Bauteil 1 ist jetzt abgeschlossen und die Mieter der ersten 18 Wohnungen der Anlage erhielten am Donnerstagim Festsaal des Rathauses die Schlüssel zu ihren vier Wänden.  Gemeinsam mit Landesrat Martin Eichtinger und dem stellvertretenden Bürgermeister Franz Aigner übergab Alpenland-Vorstand Josef Bichler diese an die künftigen Bewohner. Architekt Paul Pfoser stellte das Projekt im Detail vor. Für musikalische Unterhaltung sorgte das Schüler-Saxophonquartett der Schmelzer Musikschule Scheibbs.

„Ich freue mich über jeden, der sich hier in Scheibbs ein Zuhause schafft“

Landesrat Martin Eichtinger betonte im Zuge der Schlüsselübergabe: „Mit der niederösterreichischen Wohnbauförderung und unseren gemeinnützigen Bauträgern schaffen wir flächendeckend leistbaren Wohnraum und geben damit allen Landsleuten die Freiheit, sich dort ihr Zuhause einzurichten, wo es ihrer Lebensplanung am besten entspricht. Mit einer zielgerichteten Förderung unterstützen wir so sowohl Ballungsräume wie auch unsere lebendigen ländlichen Regionen. Und es ist immer wieder schön, zu sehen, wie die Angebote in den Gemeinden angenommen werden.“

Die Bezirkshauptstadt Scheibbs überzeugt mit ihrer Infrastruktur: Vom umfassenden Bildungsangebot über die dichte Nah- und ärztliche Versorgung bis hin zu Kultur- und Freizeitangeboten ist alles da, was eine lebenswerte Kleinstadt braucht. Die Lage der Wohnungen am Heuberg verbindet eine gute Anbindung mit ruhiger Wohnumgebung: Die Busstation ist nur 300m entfernt, in fünf Fahrminuten ist der Bahnhof zu erreichen. Das Landesklinikum Scheibbs ist in unmittelbarer Nachbarschaft angesiedelt.

„Ich freue mich über jeden, der sich hier in Scheibbs ein Zuhause schafft. Denn unsere Stadt lebt vor allem von den Menschen, die sie gestalten und lebendig machen. Darum ist es mir ein Anliegen, dass wir für alle Generationen von Jung bis Alt Wohnraum anbieten können, in dem man sich wohl und zuhause fühlt“, so der stellvertretende Bürgermeister Franz Aigner.

Die 18 Wohnungen, die nun fertiggestellt sind, sind zwischen 53 m² und 88 m² groß. Mit ein bis drei Zimmern werden sie unterschiedlichen Wohnbedürfnissen gerecht. Wer im Erdgeschoß wohnt, darf sich über einen Eigengarten freuen. Doch auch in den Obergeschoßen muss man nicht auf das „grüne Wohnzimmer“ verzichten: Im 1. Obergeschoß verfügen die Wohnungen über Loggien und im 2. Obergeschoß über Balkone, manche sogar zusätzlich über eine Dachterrasse. Außerdem gibt es einen Spielplatz für die gesamte Wohnhausanlage.

Alpenland-Vorstand Josef Bichler dankte allen Partnern für die reibungslose Umsetzung des Projekts. „Dank unserer langjährigen Erfahrung und einem konstruktiven Miteinander mit Land, Gemeinden und Baufirmen gelingt es uns, hochqualitativen Wohnraum zu leistbaren Kosten anzubieten. Ich wünsche allen Bewohnern ein gutes Ankommen in den eigenen vier Wänden“, so Bichler.