Ein neuer Mann im Feuerwehrkommando. Nach dem Ableben von Johann Gruber erforderten die Feuerwehr-Statuten die Wahl eines neuen Kommandant-Stellvertreters. Matthias Grabner übernimmt diese Funktion.

Von Anna Faltner. Erstellt am 10. September 2020 (16:28)
Bei der Mitgliederversammlung (von links): Kommandant Andreas Hinterberger, Bürgermeister Friedrich Salzer, der neu gewählte Kommandant-Stellvertreter Matthias Grabner und Verwalter Robert Bugl.
FF Zarnsdorf

Mit 16 Jahren trat Matthias Grabner 1997 der Freiwilligen Feuerwehr Zarnsdorf bei. Dass er später einmal an vorderster Front im Kommando stehen würde, dachte er damals noch nicht. Nach dem plötzlichen Tod vom bisherigen Kommandant-Stellvertreter Johann Gruber Ende Juni sah die Situation aber nun anders aus.

„Unser Kommandant hat mich gefragt, ob ich das übernehmen würde. Er ist ein guter Freund von mir, und auch mit Hans Gruber hatte ich einen guten Kontakt. Deshalb habe ich mich zur Verfügung gestellt“, erzählt Grabner. Bei der Mitgliederversammlung am Wochenende wählten ihn die Florianis zu ihrem neuen Kommandant-Stellvertreter. Für den Polizisten eine herausfordernde Aufgabe. „Es ist eine sehr interessante, aber auch eine sehr zeitintensive Arbeit“, weiß der VP-Gemeinderat. Dafür nötiges Know-how, wie die Koordination verschiedener Gruppen, konnte er in den letzten fünf Jahren bereits als Zugskommandant sammeln.