Rückbau der alten Molkerei ist gestartet

Was schon lange angekündigt wurde, wird in diesen Tagen nun umgesetzt: der Abbruch der ehemaligen Molkerei in Wolfpassing.

Anna Faltner Erstellt am 04. Mai 2020 | 17:02
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Beauftragt wurde die Firma Transporte Zöchling aus Hainfeld. Nach der Schad-und Störstoffentfrachtung erfolgt der maschinelle Abbruch von 30.000 m³ umbautem Raum. „Der ganze Gebäudekomplex inklusive Zubau und Keller wird abgerissen. Soweit möglich, wird der Bauschutt gebrochen, untersucht und aufbereitet. Damit können wir ihn später etwa für Straßenunterbauten verwenden“, informiert VP-Bürgermeister Friedrich Salzer.

Ob die Firma tatsächlich starten kann, war nicht immer klar. „Aber die Arbeiter können den entsprechenden Abstand einhalten und sind während der Arbeiten räumlich gut getrennt“, berichtet Salzer.

Vorerst wurde vor allem im Inneren des Gebäudes alles ausgeräumt und abgetragen. Im Außenbereich sieht man etwa seit einer Woche, das sich etwas tut. Die Dachdeckung fehlt bereits an einem Teil des Molkereigebäudes.

Einen Plan, was danach auf der Fläche entstehen soll, hat der Ortschef ebenfalls – und zwar Wohnflächen. Die untere Hälfte des Areals wird in 14 Grundstücke aufparzelliert, die bereits vermessen wurden und bald verfügbar sind. „Für 2020 hätten wir auch geplant, die Kanalarbeiten durchzuführen“, berichtet Salzer.