INTERTONALE in Scheibbs: Dialekt-Chansons zum Auftakt

Erstellt am 28. Juni 2022 | 09:36
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8403747_erl26sb_sigrid_horn_c_mila_zytka.jpg
Die aus Neuhofen stammende Sängerin Sigrid Horn eröffnet am 7. Juli am Rathausplatz die INTERTONALE #7.
Foto: Mila Zytka
In Scheibbs dreht sich in der zweiten Juliwoche wieder alles um Musik. Siebente INTERTONALE geht über die Bühne.
Werbung
Anzeige

Von Samstag, 9., bis Freitag, 15. Juli, kommen wieder Teilnehmende aus ganz Österreich in die Stadt, um sich in (seit Wochen ausgebuchten) Workshops mit anderen Musizierenden auszutauschen. Von Jazz über Pop bis hin zu elektronischer Musik: Der Stilmix des INTERTONALE-Programms steht mittlerweile als Marke für sich, die auch international wahrgenommen wird.

Veranstaltet vom Verein Proberaum Scheibbs ist es dem Organisationsteam rund um Festivalleiter Gerald Zagler wieder gelungen, namhafte Künstlerinnen und Künstler nach Scheibbs zu holen. In den Workshops geben Sigrid Horn, Isabella Forciniti, Andreas Lettner, Milly Groz und B.Visible Einblick in ihre Arbeitsweisen und begegnen dabei den Teilnehmenden auf Augenhöhe.

Genau darin bestehe laut Gerald Zagler das Erfolgsrezept der INTERTONALE: „Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass wir hier in Scheibbs ideale Voraussetzungen für kreatives Arbeiten schaffen. Die Atmosphäre ist sehr kollegial und respektvoll. Zu uns kommen Musikerinnen und Musiker, die offen für neue Ideen sind und sich weiterentwickeln möchten.“

Am 9. Juli eröffnet Sigrid Horn am Rathausplatz die INTERTONALE mit einem Konzert in großer Besetzung. Arnold Zamarin, musikalischer Leiter der INTERTONALE, hat dafür die Arrangements geschrieben. Sigrid Horn ist Liedermacherin und leitet auch den diesjährigen Songwriting-Workshop. Kraftvoll und klar, oftmals mit kleinsten Gesten, versteht sie es, in ihrer Musik das eigene mit dem Weltganzen zu verbinden. Ihr Album „i bleib do“, das sie in der Hamburger Elbphilharmonie präsentierte, wurde vom Wochenmagazin Falter unter die wichtigsten 50 Austropop-Alben der letzten 50 Jahre gewählt. Niemand singe derzeit ergreifendere Dialektlieder als Sigrid Horn, konkludierte Gerhard Stöger vom Falter.

Musikbegeisterten ist wärmstens empfohlen, auch unter der Woche das öffentliche Rahmenprogramm zu besuchen. Allabendlich gibt es an verschiedenen Standorten, wie der Stadtmole, der Kletterhalle und dem ehemaligen Schülerheim, Sessions und Konzerte. Artist-In-Residence Waltraud Brauner bringt eine Performance aus Tanz, Bewegung und Bildern zur Aufführung. Beim Abschlusskonzert am Freitag, 15. Juli, präsentieren die Teilnehmenden die Musik, die sie während der INTERTONALE erarbeitet haben.

Für alle, die sich abseits von Musik kreativ betätigen wollen, öffnet der Verein Proberaum Scheibbs im Rahmen der Aktionstage seine Werkstätten im ehemaligen Schülerheim, Feldgasse 1. In den Kreativworkshops können Drucktechniken erlernt werden. Alte Musikinstrumente werden wieder in Schuss gebracht. Es gibt ein Fotolabor, eine Metallwerkstatt, einen Programmierkurs für Mikrocontroller und sogar einen Friseursalon.

www.intertonale.at

Werbung