Life-Sciences-Produkte erfüllen strenge Standards. Die Life Sciences Kryogen-Behälter von Worthington Industries entsprechen nun der Medical Device Directive (MDD) gemäß der EU-Richtlinie 93/42/EEC für Medizinprodukte der Klassen IIa und IIb.  Worthington Tiefkühlschränke der LABS- und K-Serie, die Kühlschränke der LS-, XT- und HC-Serie, die Verlader der CX-Serie und die Flüssig-Dewars der LD-Serie erfüllen die strengen Qualitätskriterien.

Erstellt am 26. Februar 2018 (10:47)
Worthington Industries
Worthington Industries Kryogen-Behälter nun nach MDD Medizinprodukte-Richtlinie zertifiziert

Worthington Industries bietet eine Reihe von sicheren, intelligenten Kühlkettenlösungen für die Lagerung, den Transport und das Datenmanagement von Proben für globale biomedizinische Forschung und Entwicklung, Gesundheitswesen, Bio-Banking, Pharmazie, Biotechnologie und Tierhaltung. Die Lagerung und Distribution der Kryogen-Behältern für Europa erfolgt über den Worthington Industries Standort in Kienberg.

"Wir liefern Spezialprodukte für Kryogen-Anwendungen direkt aus unserem Lager in Kienberg", sagt Gabriele Zeilerbauer, Director of European Sales der Worthington Cylinders GmbH. "Auf diese Weise können wir unseren europäischen Kunden ein umfassendes Produktportfolio anbieten, das von extraleichten Stahlflaschen bis hin zu Behältern für flüssigen Stickstoff reicht."

Wachsende Nachfrage nach Tiefkühlbehältern

Die Nachfrage nach Tiefkühlbehältern steigt weiter an, da der Bedarf an Langzeit-Probenlagerung für die klinische Forschung, die Arzneimittelentwicklung und die personalisierte Medizin zunimmt. Kryogen-Gefrierschränke werden zur Aufbewahrung von DNA, Geweben, Blutprodukten, Stammzellen, Nabelschnurblut, Eizellen und Embryonen sowie empfindlichen medizinischen und biologischen Proben verwendet.

Worthington Industries bietet eine Reihe effizienter, einfach zu bedienender Probenlagerungs- und Verwaltungssysteme mit überlegener Vakuumleistung für maximale Haltezeiten. Die Behälter sichern damit die zuverlässige Lagerung für eine Vielzahl von Proben.

MDD Medizinprodukterichtlinie Richtlinie

Die Richtlinie 93/42/EWG vom 14. Juni 1993 ist eine von insgesamt drei EU-Richtlinien für Medizinprodukte und wird in Deutschland und Österreich kurz als Medizinprodukterichtlinie bezeichnet. International wird sie als Medical Device Directive (MDD) oder Richtlinie 93/42/EWG bezeichnet.

Es ist das wichtigste Regelungsinstrument zum Nachweis der Sicherheit und der medizinisch-technischen Leistungsfähigkeit von Medizinprodukten im Europäischen Wirtschaftsraum.