Zahlen erstmals wieder im Sinken

Erstellt am 22. März 2022 | 06:32
Lesezeit: 2 Min
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Pcess609, Shutterstock.com
Inzidenz im Bezirk Scheibbs im Sinken. Personalsituation im LK Scheibbs weiter kritisch, Akutversorgung aber garantiert.
Werbung

Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 5.372,1 Fällen pro 100.000 Einwohnern erreichte der Scheibbser Bezirk am Mittwoch der Vorwoche den bisherigen Corona-Höchstwert seit Pandemiebeginn. In den vergangenen Tagen gingen die Werte nach unten. Zu Wochenbeginn hielt man bei einer Inzidenz von 4.647,9. Das sind 1.932 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen. Insgesamt gab es am Montag 2.304 aktuell positive Fälle im Bezirk.

Durch die vielen Krankenstände bleibt die Lage im Scheibbser Landesklinikum angespannt, wo aktuell 27 Covid-Patienten versorgt werden, davon eine Person intensivmedizinisch. In der vergangenen Woche verzeichnete das Klinikum auch wieder einen Covid-Todesfall. „Die Akutversorgung ist aber jederzeit gesichert“, versichert man im LK Scheibbs.

Werbung