Tom Fox singt sich in den Schlagerhimmel. Vor zwölf Jahren spielte Harald Fischl zum ersten Mal auf seiner Ziehharmonika. Und seitdem steht der Zarnsdorfer damit auch auf den Bühnen – in Österreich, Deutschland, in der Schweiz und sogar auf Mallorca!

Von Anna Faltner. Erstellt am 31. Mai 2019 (11:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Zarnsdorf Tom Fox singt sich in den Schlagerhimmel
Tom Fox alias Harald Fischl aus Zarnsdorf (Gemeinde Wolfpassing)
Tom Fox

Bis zu 80 Auftritte meistert der 26-Jährige pro Jahr und hat noch lange nicht genug davon. Unter dem Künstlernamen „Tom Fox“ startet er jetzt seine Solokarriere – und zwar mit seinem Auftritt in der ARD-Show „Immer wieder Sonntags“ am kommenden Sonntag, 2. Juni.

Dort präsentiert er auch seine Debütsingle „Madl spürst es“. Und dafür holte er sich professionelle Unterstützung mit an Bord: Die Textzeilen stammen von Produzent Andreas Schweighofer, die Musik von Hannes Riedlsperger. „Ich durfte aber schon mitbestimmen, wie das Ganze am Ende klingen soll“, erzählt Fischl. Ob das auch beim Publikum ankommt, wird sich am Sonntag ab 10 Uhr zeigen. Vor Moderator und Volksmusik-Star Stefan Mross treten Fischl und ein weiterer Künstler bei der Sommerhitparade gegeneinander an. Wer die meisten Anrufer bekommt, darf in der darauffolgenden Woche noch einmal singen.

Darüber hinaus steht auch die Arbeit an seinem ersten Soloalbum am Programm. „Einen Erscheinungstermin gibt es noch nicht, vermutlich in den nächsten ein bis zwei Jahren. Ich möchte auch als Solokünstler in ganz Österreich auftreten“, strahlt er. Wann er wo spielt, steht allerdings noch nicht fest. Übrigens: Der Zarnsdorfer ist auch in der NÖN kein unbeschriebenes Blatt. Zweimal nahm er an der Talentshow „Die NÖN sucht das größte Talent“ teil.

In seiner Debütsingle, dem Pop-Schlager „Madl spürst es“, besingt Fischl seine Herzensdame. Die hat er im wahren Leben bereits gefunden, geheiratet und mit ihr zusammen einen zweijährigen Sohn. Mit Ende des Jahres verlegt sich auch die Heimat der jungen Familie von Zarnsdorf nach Leiben (Bezirk Melk).