Steinakirchner Neo-Wirt Sari sperrt jetzt „richtig“ auf. Bisher bot Aydin Sari, neuer Pächter vom Gasthaus „Zum Festsaal“, nur Abholservice an.

Von Anna Faltner. Erstellt am 19. Mai 2021 (04:45)
Ab Mittwoch dürfen Aydin Saris Gäste erstmals auch Platz nehmen und nicht nur abholen. Foto: Faltner
Faltner

Einen mutigen Schritt wagte Aydin Sari zum Jahreswechsel – mitten im Lockdown. Er zog vom Gasthaus „Zum grünen Baum“ als neuer Pächter in den ehemaligen „Gasslhof“ ein. Wie seine Wirtsstube „voll“ aussieht, weiß er noch gar nicht. Denn seit 31. Dezember bietet er seine Küche ausschließlich zum Abholen an.

Mit Mittwoch ändert sich das. In den Tagen vor der Öffnung hat die Familie zusammengeholfen, damit das Gasthaus Pizzeria „Zum Festsaal“ bereit für die Gäste ist. „Die Abholung ist super gegangen, sogar richtig gut. Wir sind sehr zufrieden. Aber mir fehlen die Leute, ich rede ja gerne mit ihnen. Wenn das Lokal dann richtig offen ist, wird es, glaube ich, noch besser“, ist Aydin Sari überzeugt.

Dass seine Gäste schon auf die Öffnung warten, zeigen ihm jede Menge Reservierungen, die er für Juni schon eingetragen hat. „Wir und die Kunden sind wirklich froh, dass es jetzt losgeht. Es ist ja auch schade, wenn das schöne Gasthaus nicht genutzt wird“, sagt der neue Wirt.