110 Jahre Wasserkraft an der Traisen. 110 Jahre – so lange erzeugen die drei Kleinwasserkraftwerke Theresienhof, Wilhelmsburg und Luggau schon sauberen Ökostrom für die Region aus der Kraft der Traisen. Alle drei Anlagen wurden 1910 in Betrieb genommen und zählen damit zu den ältesten Wasserkraftwerken entlang der Traisen.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 29. Dezember 2020 (11:08)

„Trotz des stolzen Alters vieler unserer Kraftwerksstandorte ist die Erzeugung von elektrischer Energie aus Wasserkraft nach wie vor ein wichtiger Baustein in unserem Energiemix und eine Stütze der nachhaltigen Stromversorgung. 4.000 Kleinwasserkraftwerke decken rund 10% des österreichischen Strombedarfs.  Die EVN Kleinwasserkraftwerke werden seit Jahren Schritt für Schritt auf den neuesten Stand der Technik gebracht“, so EVN Sprecher Stefan Zach.

Mit einem Arbeitsvermögen von 4.925 MWh pro Jahr versorgen die drei altehrwürdigen Turbinen – eine Francis Zwillingsturbinen und zwei Francis Schachtturbinen -  in den Anlagen bis heute rund 1.500 Haushalte in der Region mit umweltfreundlichen Strom aus Wasserkraft.